Zum Rasen u.a. aus Werne angereist: 4 Autos, Führerscheine und Handys bleiben in Dortmund

0
245

Sinnlos im Kreis herumrasen: Dazu steuerten vier Männer aus Werne, Herne, Krefeld und dem Sauerland mit zwei Mercedes, einem BMW und einem Leih-Porsche den Dortmunder Wallring an.

Jetzt fahren alle vier erst einmal Bus und Bahn.

In der Nacht auf Mittwoch (22. März) stoppte die Polizei auf dem Wall gleich zwei illegale Rennen. Beide hatten Zeugen auf Video aufgenommen.

Das erste lieferten sich zwei junge Männer aus Herne und Werne gegen 23.40 Uhr:

Zeugen riefen die Beamten und zeigten ihnen ein Video. Auf diesem war zu sehen, wie ein Porsche und ein Mercedes immer wieder stark beschleunigten und andere Verkehrsteilnehmer knapp umfuhren.

Lediglich vor roten Ampeln machten sie Halt.

Die Beamten trafen kurze Zeit später an der Milchgasse zunächst den Porschefahrer (einen 33-Jährigen aus Herne) an. Sie zogen nicht nur seinen geliehenen Sportwagen ein, sondern auch sein Mobiltelefon und das seiner Beifahrerin.

Seinen Kontrahenten aus Werne (35) trafen die Beamten wenig später in seinem Mercedes auf dem Königswall an. Ihn trafen die gleichen Maßnahmen.

Gegen 1.30 Uhr wurden die Beamten erneut auf ein Rennen aufmerksam gemacht. Dieses Mal fuhren ein BMW- und ein Mercedesfahrer um die Wette.

Erneut zeigte ein Zeuge den Beamten ein Video von dem Rennen. Beide Fahrzeuge und ihre Insassen stoppten die Beamten wenig später am Hilltropwall.

Auch hier stellten sie die Autos, Mobiltelefone und auch die Führerscheine des 24-jährigen Krefelders und des 22-jährigen Mann aus Meschede sicher.

Die Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige. Ob sie ihren Führerschein so schnell wiederbekommen, entscheidet ein Richter. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here