9 weitere Verstorbene und 250 neue Coronafälle im Kreis

0
1481
Coronavirus / Symboldbild, Quelle Pixabay

Das letzte Wochenende vor dem harten Lockdown ab Mittwoch (16. 12.) zementiert die kritische Coronalage im Kreis Unna abermals. Wieder viele Verstorbene, wieder eine dreistellige Zahl an Neuinfektionen und ein weiterer Anstieg stationärer Fälle bestimmen das erste Update der Kreisgesundheitsbehörde nach dem 3. Advent.

So gibt es 9 weitere Todesfälle, die im Zusammenhang mit Corona stehen. Alle Verstorbenen stammten aus dem Nordkreis, meist aus Lünen, waren zwischen 70 und 93 Jahren alt.

An oder mit Corona verstorben? HIER beleuchteten wir diese Frage.

Verstorben sind

  • eine Frau aus Lünen im Alter von 81 Jahren am 11. Dezember,
  • ein Mann aus Lünen im Alter von 76 Jahren am 11. Dezember,
  • eine Frau aus Lünen im Alter von 70 Jahren am 13. Dezember,
  • ein Mann aus Lünen im Alter von 81 Jahren am 13. Dezember,
  • eine Frau aus Kamen im Alter von 93 Jahren am 12. Dezember,
  • ein Mann aus Lünen im Alter von 91 Jahren am 12. Dezember,
  • ein Mann aus Bergkamen im Alter von 74 Jahren am 11. Dezember,
  • ein Mann aus Lünen im Alter von 91 Jahren am 13. Dezember
  • und ein Mann aus Werne im Alter von 75 Jahren am 9. Dezember.

Im Zusammenhang mit Corona sind damit insgesamt 147 Menschen aus dem Kreisgebiet verstorben.

Samstag, Sonntag und heute sind insgesamt 250 neue Fälle gemeldet worden.

Damit haben sich im Kreis Unna insgesamt 8.087 Personen mit dem Virus infiziert.

315 Personen mehr als Freitag gelten als wieder genesen. Damit sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 1.662.

Gestiegen – um 6 – ist allerdings gleichzeitig die Zahl jener Covid-Patienten, die in Krankenhäusern behandelt werden müssen. Es sind nun 164 Personen.

Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner betrug, wie schon am heutigen Morgen berichtet, laut der Corona-Landkarte des Robert-Koch-Instituts 203. Damit gilt der Kreis als „Extrem-Hotspot“. Ob daraus über den Lockdown hinaus noch weitere Einschränkungen wie z. B. nächtliche Ausgangssperren folgen, wird sich klären, wenn die Verordnung des Landes NRW schriftlich vorliegt.

Die Entwicklung von Freitagmittag, 11. 12., bis heute, 14.12.:

Gesamt78378087+250
 
Differenziert
Bergkamen10871117+30
Bönen406415+9
Fröndenberg/Ruhr342352+10
Holzwickede281288+7
Kamen598630+32
Lünen26212689+68
Schwerte722745+23
Selm440474+34
Unna792814+22
Werne548563+15

Aktive Fälle

Gesamt17361662-74
 
Differenziert
Bergkamen209196-13
Bönen10388-15
Fröndenberg/Ruhr5253+1
Holzwickede7463-11
Kamen190176-14
Lünen470473+3
Schwerte173156-17
Selm173184+11
Unna133128-5
Werne159145-14

Genesene

Gesamt59636278+315
 
Differenziert
Bergkamen867909+42
Bönen294318+24
Fröndenberg/Ruhr267276+9
Holzwickede202220+18
Kamen402447+45
Lünen21202179+59
Schwerte528568+40
Selm260283+23
Unna651678+27
Werne372400+28

Verstorbene

Gesamt147
 
Differenziert
Bergkamen12
Bönen9
Fröndenberg/Ruhr23
Holzwickede5
Kamen7
Lünen37
Schwerte21
Selm7
Unna8
Werne18

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here