Schlangen vor Ikea, Friseure im Terminstress – doch entspannte Leser: „Gesundheit wichtiger als Geschenke“

1
1584
"Vielleicht noch einen letzten Glühwein to go" - das antwortete eine Leserin auf unsere Frage, wie die letzten beiden Tage vor dem Lockdown gestaltet werden. Überraschend entspannt statt panisch hamsternd, so das erfreuliche Stimmungsbild unserer Facebook-Community. - Das Foto machten wir am Samstag (12. 12.) vor dem Café Extrablatt am Alten Markt in Unna. (Foto RB)

Torschlusspanik? Hamsterkäufe?

Vor den Möbelhäusern, Baumärkten und insbesondere den Spielwarengeschäften in Kreis und Region brauchte man heute, am vorletzten Tag vor dem Lockdown, einen längeren Geduldsfaden.

Bei Ikea am Zollpost hieß es schon um 9.30 Uhr (bei über 200 Kunden, die schon drin wawren) mit Muße Warten bis zum Einlass, 20 bis 30 Minuten Zeit musste die Kundschaft schon mitbringen.

Viele Menschen nutzten auch die letzten beiden Tage bis zum harten Lockdown noch einmal für einen Friseurbesuch; so vergab der Friseursalon Monique in Fröndenberg um 17 Uhr den letzten Termin für einen Herrenhaarschnitt, „morgen früh um 8.15 Uhr. Ansonsten ist alles voll.“ Viele Geschäfte, so das Kaufhaus Schnückel in Bergkamen, warben schon ab Sonntagabend mit verlängerten Öffnungszeiten am Montag und Dienstag. Um noch jede Möglichkeit zu nutzen, bevor – mitten im so wichtigen Weihnachtsgeschäft, der umsatzstärksten Zeit im ganzen Jahr – ab Mittwoch auf unabsehbare Zeit schließen zu müssen.

Wie gehen unsere Leserinnen und Leser mit diesen letzten beiden Tagen vor dem Stillstand um? Wird nochmal in Panik losgerannt, und übt man sich in Gelassenheit?

Letzteres. So lautete das (für uns etwas überraschende und erfreuliche) Ergebnis einer Umfrage, die wir zu dem Thema am heutigen Mittag (14. 12.) auf Facebook stellten. Wir wollten von unserer Community wissen:

„Wie sieht es bei euch aus? Wie plant ihr die letzten beiden Tage vor dem harten Lockdown ab dem 16. 12.? Gibt es noch Dinge, die ihr dringend erledigen wollt, müsst…? Oder kann das alles warten?“

Dennis Bernhöft, Inhaber des „Körbchens“ auf der Massener Straße in Unna, unterstrich dazu in Großbuchstaben einen wichtigen Aspekt:

„VIELE HÄNDLER WERDEN DA SEIN UND ABHOLUNGEN AN DER TÜR ORGANISIEREN ! ALSO AUGEN AUF UND INS SCHAUFENSTER SCHAUEN!“

Inge P.: Ich werde nicht mehr losziehen, um Geschenke zu kaufen, wir haben beschlossen, das wir in diesem Jahr auf Geschenke verzichten. Ich bin froh wenn wir gesund durch diese schlimme Zeit kommen.

Kerstin R.: Ich habe es geahnt und alles was ich konnte erledigt. Was dann nicht da ist, ist nicht da. Ich persönlich habe großen Respekt vor Corona aber keine übertriebene Angst, mich zu infizieren. Allerdings habe ich einen schwerkranken Mann zu Hause, eine schwangere Tochter und ältere Leute in meiner Umgebung und ich tue seit dem Anfang der Pandemie alles dafür, keinen zu gefährden. Klar bin ich manchen Entscheidungen gegenüber auch kritisch und hinterfrage aber ich bin auch nicht so dumm, das zu glauben, was mir am Besten in den Kram passt. Wir sind für jeden guten Tag, den wir zusammen haben dankbar, der Rest ist zwar lästig aber nicht das Schlimmste für uns. Natürlich tun mir alle Branchen, die darunter zu leiden haben oder schon kaputt gegangen sind, von Herzen leid und ich hoffe auf schnelle Lösungen und Hilfe für sie.

Heike P.: War heute morgen in Unna in der City und war froh, als ich wieder fahren konnte. Mega Schlange vorm Friseur. Glauben die Leute, das sieht nächste Woche Donnerstag noch so aus?

Katarzyna P.: Meine Tochter hat die Schuhe kaputt, weshalb wir heute noch mal los müssen. Auch wenn ich überhaupt nicht will.“

Corinna St.: Welche Größe? Vielleicht kann jemand aushelfen?

Katarzyna P.: Das weiß ich nie genau, weil sie sehr sehr schmale Füße hat und ich gefühlt 100 Einlagen rein packen muss… – Wir haben tatsächlich welche gefunden 😀

Christiane F.: Mußte grad zur Post und war erschrocken, wie voll der angrenzende Edeka ist. Irgendwie haben einige wohl überhört, dass der Lebensmitteleinzelhandel geöffnet bleibt.

Bettina C.: Ich kann dem Lockdown entspannt entgegentreten. Weihnachtsgeschenke sind schon lange besorgt und all das was ich für das tägliche Leben benötige bekomme ich auch in den nächsten Wochen. Es tut mir leid für alle die schließen müssen, aber es muss was passieren. Ich möchte auch mal wieder ein Leben in der Normalität. Meiner Meinung nach hätte die Reißleine schon viel eher gezogen werden müssen.

Marco R.: Ich gehe heute noch zum Friseur, der dank unserer Regierung heute notgedrungen noch öffnen muss, obwohl er eigentlich zu hat. Das Meiste für Weihnachten wurde bestellt. Zwei Lieferungen werden noch erwartet. Den Rest habe ich bereits zusammen, weil man für das, was unsere Politiker beschließen, ohnehin keine Glaskugel mehr braucht. Das wird das ganze kommende Jahr nämlich so weitergehen. Für mich wird sich die kommenden Wochen aber nicht viel bzw. kaum etwas ändern.

Karin T.: Wir haben früh die Geschenke für die Enkel gekauft. Somit sind wir bis auf frische Lebensmittel fertig.

Markus F.: Aktuell (am frühen Nachmittag, d. Red.) ist die City voller als an sonstigen Montagen. Trotzdem können die Abstandsregeln eingehalten werden, und Masken werden getragen. Hätte es heftiger erwartet.

Michaela H.: Ich habe Urlaub und gehe ganz sicher nicht hier in Koblenz in die Stadt. Bezüglich des vermuteten Ansturms habe ich für heute sogar meinen Plasmaspendetermin in der Innenstadt verschoben.

Nici O.: Leider kapieren es immer noch einige nicht. Den manche denken immer noch die ganze Welt würde schließen und kaufen ganz Lidl Rewe aldi usw leer. Sagt mal hackt es bei euch? Seit ihr vom Baum gefallen oder was? Wirklich krank!!! Nein ich muss nicht mehr los, hab alles da. Weil uns schon klar war das es ein lockdown geben wird.

Cornalia M.: Werde nicht losrennen, habe schon lange Alles beisammen. Und wie hier schon öfters erwähnt….frische Lebensmittel und Futter für die Tiere gibt es auch weiterhin (wenn nicht wieder wie verrückt gehamstert wird).

Lisa S.: Heute morgen vor der Arbeit Die letzten 2 Sachen besorgt! Ich habe fertig!

Katinka P.: An sich hab ich alles. Einzige was wir heute noch holen mussten war dass neue Bett meiner Tochter aber das war auch ohne lockdown geplant. Sollen mal alle los rennen.

Silvia R.: Ich vezichte auf Geschenke. Nur meine Enkelkinder in Italien bekommen ein Paket.

Heike F.: Es kann alles warten! Die Gesundheit geht vor!

Teddy B.: Brauche nicht einkaufen, werde allein durch den Wald gehen und die Natur genießen, dort bin ich sicher vor Corona.

Sabine S.: Wir haben alles, ich fange meistens im Oktober an,Weihnachtsgeschenke zu besorgen, ich mag die Hektik und den Stress nicht, wollten eigentlich Anfang Januar Badezimmer renovieren, wird halt später gemacht, davon geht Die Welt nicht unter.

Sarah H.: Ich habe zum Glück, bis auf Lebensmittel, alles zusammen, und bin, zumindest was das Einkaufen angeht, entspannt. Weniger Entspannt ist die Situation, dass mein Sohn ab Heute Unterricht Zu Hause hat und die Kleine dann ab Mittwoch auch, während wir dann im Homeoffice arbeiten. Aaaaaber, dass haben wir ja schonmal geschafft und wuppen das jetzt auch.

Romina P.: Die Geschenke habe ich seit September schon zusammen und die Lebensmittel kaufe ich erst, wenn ich was brauche. Kein Stress, kein „Hamster“…alles easy. Vielleicht heute Abend noch mal nen Glühwein to go…zum Abschied!

Lydia W.: Auf keinen Fall! Evtl morgen früh noch Mal in den Baumarkt, weil ich das seit ner Woche aufschieben musste, aber ansonsten sind wir entspannt.

Sebastian D.: Ich brauche noch ne Palette Klopapier…..und Nudeln….ganz wichtig. Wird es nämlich nie wieder geben.

Sandra E.: Zu Weihnachten gibt es für die erwachsenen Kinder nur eine Kleinigkeit, die ich schon lange besorgt habe! Ansonsten wird auf Geschenke verzichtet! Wir machen uns lieber muckelige gemütliche Tage zusammen! Lebensmittel bekommt man weiter, da ist auch kein Hamsterkauf notwendig!

Alex M.: Eigentlich alles easy. Lebensmittelgeschäfte und auch Drogerien bleiben ja auf. Einzig was ich schade finde, die Baumärkte! Mache mir doch so Gedanken, falls etwas kaputt geht, was dann? Alles andere ist halt so und war auch absolut absehbar, von daher keine Überraschung und Geschenke wurden rechtzeitig gekauft und dieses Jahr zählt eh was anderes, als diese unter dem Baum zu haben.

Regina R.: Alles gut. Wir sind entspannt. Nur noch einige Lebensmittel und bisschen Hundefutter einkaufen….bis Silvester. Geschenke sind schon lange besorgt.Jetzt fehlt uns noch ein bisschen weiße Weihnachten.

Sandra W.: Da es nicht überraschend kam haben wir alles Notwendige schon im Vorfeld erledigt. Heute und morgen gehe ich bestimmt nirgends hin. Die Grundversorgung ist gewährleistet u wenn Kinder Anziehsachen, Schuhe etc. brauchen kann man das auch online kaufen (auch außerhalb Amazon). Unsere Tochter hat am 07.01. Geburtstag u auch darum haben wir uns im Vorfeld gekümmert, wie gesagt kam ja nicht überraschend. Bleibt alle gesund.

Antje W.: Ja, war heute morgen noch kurz bei Dehner für einen Weihnachtsbaum, ansonsten brauche ich jetzt nur noch evtl Frischware/ Lebensmittel, aber dafür muss ich nicht heute oder morgen los.

Alex G.: Grade bei Smiths Toys gewesen, eine schöne Schlage gewesen vorm Laden. Gesehen und gleich wieder abgehauen, Kind hat zwar geweint, aber im Regen stehen und ne halbe Stunde warten. Nein, danke!

Det K.: Brauchte heute für eine Feuerschutztür neue Klinken und bin zum Bauhaus gefahren und gleich wieder weggefahren, habe leider keinen Parkplatz mehr bekommen. Also nun per Online bestellt, die Tür muss nun ein paar Tage offen stehen bleiben, ist zwar verboten wegen Brandschutz aber was soll ich machen.

Julia H.: War um 9.40 Uhr bei Ikea… Als ich um kurz nach 10 Uhr rein konnte, war ich der 214. Kunde und hinter mir auch noch eine riesen Schlange…

Helga B.: Ich fange schon im Oktober mit Weihnachtseinkäufen an, dann bin ich bis zur großen Hektik durch. Plätzchen werden nach Totensonntag gebacken, Lebensmittel sind auch kein Problem, alles easy.

Christine V.: Außer Lebensmittel brauchen wir nichts mehr . Und das, was wir brauchen, wird halt online bestellt. Ich kann s nicht ändern….

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here