Dortmund: Zeuge will belästigten Frauen helfen und wird bewusstlos geprügelt

0
299
Faust, Gewalt - Symbolbild, Quelle Rinke

Er wollte einschreiten, weil zwei Frauen offenbar belästigt wurden. Für seine Zivilcourage zahlte ein 39-jähriger Dortmunder am Dienstagabend (20. Juni) in Eving einen hohen Preis. Er wurde bewusstlos geprügelt und liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Der 39-Jährige saß gegen 21.15 Uhr auf einer Bank an der Bushaltestelle „Zeche Minister Stein“ an der Bergstraße, als er zwei Frauen bemerkte. Aufgrund von Gesprächsfetzen, die er hörte, bekam er den Eindruck, dass diese von einem oder mehreren Männern belästigt worden waren.

Hinter der Bushaltestelle bemerkte er dann zwei Männer, die er im Verdacht hatte, damit im Zusammenhang zu stehen. Er sprach diese darauf an. Einer der Männer griff ihn daraufhin an, schlug und trat ihn und setzte vermutlich auch Reizgas ein. Der 39-Jährige wurde kurzzeitig bewusstlos.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Der Angreifer entfernte sich ebenso wie sein Begleiter und auch die beiden Frauen vom Tatort. Er soll schwarze nach hinten gegelte Haare mit kurz rasierten Seiten gehabt haben. Eine weitere Beschreibung liegt leider nicht vor. Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Angaben zu den Männern machen können, sucht aber auch die beiden Frauen, die die Tat beobachtet haben. Hinweise gehen an den Kriminaldauerdienst der Dortmunder Polizei unter Tel. 0231/132-7441.

Quelle Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here