Hertinger- und Bahnhofstraße: Zwei weitere Geschäfte in der Unnaer City geben auf

1
3874
An der Hertinger Straße, die seit vielen Monaten eine Baustelle ist, hat sich nach drei Jahren der Meisterbetrieb Beiler Kreativ verabschiedet. (Foto Privat / für RB)

Zwei weitere Geschäfte verabschieden sich aus der Unnaer Innenstadt bzw. haben ihren Auszug bereits vollzogen.

Nachdem wir erst kürzlich über die zwei jüngsten Leerstände an der Morgenstraße berichtet hatten (Hackbar und Zauberzwerge – Bericht HIER), gesellen sich zur Jahresneige die nächsten beiden hinzu.

An der seit vielen Monaten im Umbau begriffenen Hertinger Straße hat sich Mitte November der Mendener Meisterbetrieb Beiler Kreativ aus seinem Ladenlokal verabschiedet. Infozettel an den leeren Schaufenstern luden die Kunden sogleich ein, fortan nach Menden zu kommen.

Der Meisterbetrieb, der Haustüren, Fenster, Sonnenschutz, Markisen, Spanndecken u. ä. anfertigt, war drei Jahre lang in der Unnaer Fußgängerzone ansässig. Jetzt ist das Team wieder zu seinem Stammsitz nach Menden gezogen.

Die Gründe nennt Beiler auf seiner Homepage:

„Die aktuelle Situation in der Fußgängerzone, die hohen Energiekosten und der aktuell bestehende Personalmangel zwingen uns leider zu diesem Schritt!“

Der Betrieb ist weiterhin unter seiner Unnaer Telefonnummer 02303-9292080 erreichbar, versicherte uns eine Mitarbeiterin auf Nachfrage – zudem in Präsenz in der Hauptstelle an der Werler Straße 84 in Menden (dortige Nummer: 02373-12139).

Aus für GameStop an der Bahnhofstraße. (Foto Privat / für RB)

Ebenfalls das Aus seiner Unnaer Filiale verkündet GameStop auf der Bahnhofstraße. Der Store ist nicht mehr rentabel.

Laut aktuellen Berichten von Wirtschaftsmedien soll insgesamt eine zweistellige Zahl der 170 GameStop-Ladengeschäfte in Deutschland geschlossen werden- Bereits in den zurückliegenden Monaten wurden „nicht profitable Stores aufgegeben – zuletzt Mitte September die seit 15 Jahren bestehende Filiale in den Erlangen Arcaden.

Die GameStop Deutschland GmbH mit Sitz im schwäbischen Memmingen zählt neben Amazon, Otto und der MediaMarkt-Saturn-Gruppe zu den wichtigsten und umsatzstärksten Vertriebskanälen großer Konsolen-Hersteller und Games-Publisher im deutschsprachigen Raum. Nach einem Gewinn von rund 560.000 € in der Saison 2020/21 weist die deutsche Tochter für das Geschäftsjahr 2021/22 einen Verlust von knapp 178.000 € aus. Durch umfangreiche Darlehen und Garantien des US-Mutterkonzerns und der Luxemburger Europa-Holding sei die Finanzierung der Gesellschaft laut Geschäftsbericht mindestens bis Ende Ende August 2023 ausreichend abgesichert.

GameStop betreibt zwar weltweit immer noch mehr als 4.500 Läden, will aber künftig im Online-Segment wachsen: Eine wesentliche Rolle spielt dabei ein NFT-Marktplatz, wo digitale Unikate via Blockchain gehandelt werden. In die Schlagzeilen geraten war das börsennotierte Unternehmen Anfang 2021: Spekulanten hatten den Aktienkurs infolge eines ‚Short Squeeze‘ exponentiell steigen lassen.

Auszüge auch an anderer Stelle in der Innenstadt:

Leer ist das Lokal des früheren Kinderkleidungsgechäfts Zauberzwerge an der Morgenstraße neben dem Ollen Kotten.

Über zwei Auszüge in Unna an der Morgenstraße hatten wir kürzlich berichtet:

Das frühere Ladenlokal des Kinderkleidungsgeschäft „Zauberzwerge“ ist bisher nicht wieder neu bezogen worden;

und die „Hackbar“ hat ihr Geschäft geräumt und kündigt eine Neueröffnung spätestens zum Beginn des neuen Jahres an der Hochstraße an.

Leergeräumt: Die „Hackbar“ hat die Morgenstraße verlassen und kündigt ihre baldige Neueröffnung außerhalb der Fußgängerzone an der Hochstraße an. (Foto Rinke)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here