Umbau in Geschäftshaus auf Bahnhofstraße bietet Durchblicke – An Morgenstraße mehren sich Leerstände

0
1536
Leergeräumt: Die "Hackbar" hat die Morgenstraße verlassen und kündigt ihre baldige Neueröffnung außerhalb der Fußgängerzone an der Hochstraße an. (Foto Rinke)

Während das Einkaufszentrum Neue Mühle auf dem früheren Mühle Bremme-Gelände neben der Post in der kommenden Woche zwei weitere neue Mieter begrüßen wird am Montag eröffnet dort das erste Unnaer FitX-Studio, am Donnerstag der zweite Innenstadt-Woolworth -, ist auch in der Unnaer Fußgängerzone aktuell einiges in Veränderung.

Der obere Teil der Bahnhofstraße wird momentan durch eine umfangreiche Baustelle geprägt.

Das Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstraße Nr. 6 ist im gesamten Erdgeschoss bis auf den Rohbauzustand zurückgebaut worden, so dass durch den Bauzaun jetzt Durchblick bis zum dahinter liegenden Gebäude geboten wird.

Wer nach der Sanierung in die neu gestalteten Geschäftsräume einziehen und damit der Textilkette S.Oliver folgen wird, ist offiziell noch nicht bekannt gegeben worden.

Im Internet gibt es Hinweise auf die Eröffnung eines Kosmetikanbieters, doch bestätigt ist noch nichts.

Ebenso ist noch offen, wer am Alten Markt der Textilkette C&A folgen wird, die Unna Ende Juli verlassen hat. Wir berichteten darüber.

Zwei weitere Leerstände tun sich derweil an der Morgenstraße auf:

Leer: das frühere Kinderkleidungsgeschäft „Zauberzwerge“ neben dem Ollen Kotten. (Foto Rinke)

Das frühere Ladenlokal des Kinderkleidungsgeschäft „Zauberzwerge“ ist bisher nicht wieder neu bezogen worden;

und die „Hackbar“ hat ihr Geschäft geräumt und kündigt eine Neueröffnung spätestens zum Beginn des neuen Jahres an der Hochstraße an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here