Räuber mit Messer überfällt Tankstelle in Massen – Polizei prüft mögliche Serie

2
1176
Messerangriff - Symbolbild, Foto Rinke

Vierter bewaffnete Raubüberfall auf eine Tankstelle im Kreis Unna binnen einer Woche:

Auf Werne und Kamen (Bericht HIER)

und zuletzt Selm (Bericht HIER)

folgte am Dienstagabend (27. 12.) Unna-Massen.

Die Kreispolizei Unna berichtet:

Der bislang unbekannte Kriminelle betrat gegen 20 Uhr den Verkaufsraum der Aral-Tankstelle an der Hansastraße.

Er bedrohte die Angestellte mit einem silbernen Messer und erbeutete Bargeld und Tabakwaren.

Als ein Pkw-Fahrer auf das Gelände einbog, flüchtete der Täter.

Der Zeuge nahm mit dem Auto die Verfolgung auf, verlor den Täter allerdings aus den Augen: Denn dieser floh an der Fußgängerbedarfsampel an der Hansastraße nach rechts in einen Fußweg, welcher in nördliche Richtung verläuft und zur Straße Auf der Bleiche bzw. Königsborner Straße führt.

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung mit mehreren Einsatzkräften blieb ohne Erfolg.

Die Mitarbeiterin der Tankstelle musste vor Ort vom Rettungsdienst kurzzeitig versorgt, aber nicht zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, berichtet Polizeisprecher Christian Stein.

Ein Zusammenhang mit den drei vorhergehenden Überfällen wird laut Stein geprüft.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • ca. 20-25 Jahre – ca. 170 cm – dunkelfarbene Jacke mit Kapuze – Messer – rote Tasche

Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizeiwache Unna unter der Rufnummer 02303-921 3120 zu wenden.

Quelle Kreispolizei Unna

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here