#HierWirdGeimpft: Kreis-Impfteams besuchen in Aktionswoche allein 6 Mal muslimische Gemeinden

1
274
Impfbuch - Symbolbild, S. Rinke

„Es sind die einfachen Gelegenheiten, die Bürgerinnen und Bürger vor dem Herbst dazu bewegen können, sich impfen zu lassen und so die Impfquote in Deutschland zu erhöhen“ – hofft der Kreis zusammen mit der Bundesregierung.

Diese hat die deutschlandweite Aktionswoche #HierWirdGeimpft ausgerufen. Denn die Impfquote ist mit rund 62 Prozent noch immer viel zu gering, um volllaufende Intensivstationen zu verhindern, warnen die Politiker von Land und Bund unisono.

In NRW liegt die Quote etwas höher (bei 69 Prozent), doch von 84 Prozent wie in Dänemark (wo am Wochenende alle Coronabeschränkungen aufgehoben wurden) ist Deutschland noch weit entfernt.

Deshalb nun diese Aktionswoche, in der der Kreis Unna eigene Aktionen auf die Beine stellt. Allein 6 Mal besuchen mobile Impfteams muslimische Gemeinden und einmal das multikulturelle Forum in Lünen.

In migrantischen Gemeinden sei vielerorts die Impfskepsis besonders hoch, berichteten überregionale Medien seit Beginn der forcierten Impfbemühungen. Über die Gründe gibt es unterschiedliche Vermutungen. Es gelte weiter Überzeugungsarbeit zu leisten.

Zusätzliche Öffnungszeiten Impfzentrum

In der Aktionswoche vom Montag, 13. bis Sonntag, 19. September 2021 hat das Impfzentrum zusätzlich am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag nachmittags geöffnet. Die Öffnungszeiten (inklusive der regulären Zeiten) sind dann wie folgt:

  • Montag bis Samstag | 14 bis 20 Uhr (Anmeldung bis 19:30 Uhr)
  • Mittwoch und Samstag | 8 bis 13:30 Uhr (Anmeldung bis 13 Uhr)

Mobile Teams des Kreises Unna und der KVWL haben weitere Impfangebote in den Städten und Gemeinden im Kreis Unna organisiert.

Verimpft werden an allen Standorten die Impfstoffe von BioNTech und Johnson & Johnson.

Termine im Überblick: 

Mittwoch, 15. September: 

  • Lünen, Multikulturelles Forum, Kurt-Schumacher-Straße 1 bis 3 (12 bis 15 Uhr)

Freitag, 17. September: 

  • Lünen, DITIB-Gemeinde Lünen-Brambauer, Heinrichstraße (14 bis 17 Uhr)
  • Bönen, DITIB-Gemeinde, Zechenstraße (nach dem Freitagsgebet)

Sonntag, 19. September: 

  • Bergkamen, Alevitische Gemeinde, Buchfinkenstraße 8 (11 bis 14 Uhr)
  • Fröndenberg, Kulturschmiede im Himmelmannpark (zum Kirmesmarkt) (11 bis 16 Uhr)

Freitag, 24. September: 

  • Unna, Werkstatt im Kreis Unna, Nordring 39 (10 bis 14 Uhr)
  • Lünen, DITIB-Gemeinde Roonstraße (14 bis 17 Uhr)
  • Kamen, DITIB-Gemeinde. Im Dahl 15 (nach dem Freitagsgebet)
  • Unna, DITIB Gemeinde, Höingstraße 20 (nach Freitagsgebet 14 bis 17 Uhr)

Montag, 27. September:

  • Bergkamen, Parkplatz Töddinghausstr., gegenüber der Sonnenapotheke (8 bis 14 Uhr)

Dienstag, 28. September:

  • Kamen, Rathausplatz (8 bis 14 Uhr)

Im Zweifel benötigen Impfwillige lediglich ein Ausweisdokument (z. B. Personalausweis), um sich impfen zu lassen. Eine Versichertenkarte oder ein Impfpass sind nicht zwingend nötig, sollten aber, wenn vorhanden, mitgebracht werden. Falls der Impfausweis nicht vorhanden ist, aber eine Zweitimpfung durchgeführt werden soll, muss die Erstimpfung anders nachgewiesen werden (Bescheinigung). 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here