12 Seiten Hygieneschutzkonzept – Wie Sportschützen wieder trainieren dürfen

0
280

Ein Hygieneschutzbeauftragter,  eine Schießstandaufsicht, ein Schießsportleiter, vier Schützen am Schießstand, maximal drei Schützen in Vorbereitung. Weitere Personen sind bis auf Weiteres nicht zugelassen, es herrscht Maskenpflicht, Wettkämpfe bleiben untersagt, ebenso das Angebot von Speisen und Getränken.

Seit Samstag,  30. 5., darf zusammen mit anderen Vereinssportarten auch der Schießsport wieder aufgenommen werden. Unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen, wie sie Anke Straube für den Schützenverein Kirchspiel Dellwig 1830 Wilhelmshöhe auflistet.

Für die Wiederaufnahme eines „übergangsmäßigen und angepassten Sportbetriebes unter Berücksichtigung von Maßnahmen im Kontext der Coronapandemie“ hat der Vereinsvorstand ein 12 Seiten umfassendes Hygienekonzept ausgearbeitet, das bei einem vor Ort-Termin im Ordnungsamt Fröndenberg vorgestellt wurde –  und überzeugte.

„Das Konzept setzt die Vorgaben der Coronaschutzverordnung auf die Rahmenbedingungen des Schützenvereins Kirchspiel Dellwig um“, erläutert Anke Straube.

Unter „absoluter Einhaltung der dort vorgegebenen Verhaltensregeln“ dürfen die Sportschützen ab Dienstag, 2.6.2020,  wieder ihren Trainingsbetrieb aufzunehmen.

  • Nur vier Schießstände stehen für den Luftdruckbereich zur Verfügung, um die Mindestabstände einhalten zu können.
  • 1,5 m Abstand zwischen Sportler, Trainer, Standaufsicht etc. Sind zwingend,
  • ebenso Maskenpflicht.
  • Außerdem muss jeder Sportler bestätigen das er nicht an Corona erkrankt ist und in den letzten 14 Tagen auch keinen Kontakt zu einem nachgewiesen Erkrankten hatte.
  • Alle Sportler werden registriert, um evtl. Infektionsketten nachvollziehen zu können.
  • Sportgeräte und Schießstände werden nach Benutzung desinfiziert.
  • Vor und nach dem Training müssen sich die Schützen ihre Hände waschen und desinfizieren.
  • Es dürfen sich maximal 10 Personen in der Schützenhalle aufhalten.
  • Dadurch ergibt sich folgende Aufteilung: 1x Hygieneschutzbeauftragter, 1x Schießstandaufsicht, 1x Schießsportleiter, vier Schützen am Schießstand, maximal drei Schützen in Vorbereitung.
  • Weitere Personen sind bis auf Weiteres nicht zugelassen.
  • Wettkämpfe dürfen nicht ausgerichtet werden,
  • der Ausschank Getränken und die Ausgabe von Speisen ist untersagt.

 

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here