Nach Pkw-Steinwurf auf A1 bei Westhofen: Ermittler erwägen Massen-Gentest

0
475
Foto: Symbolbild Foto: ©A. Reichert

Am Abend des 5. April zu einem versuchten Tötungsdelikt auf der A1 bei Schwerte-Westhofen. Ein bislang unbekannter Täter schleuderte gezielt einen Stein auf das vorbeifahrende Fahrzeug eines 57-jährigen Kölners.

Der Stein traf die Windschutzscheibe auf der Fahrerseite, ohne sie zu durchschlagen.

Der Stein konnte bei der Spurensicherung auf der Fahrbahn der Autobahn sichergestellt werden und wird jetzt in einem spezialisierten Labor in München auf DNA-Material untersucht.

„Sofern hierbei Täter-DNA gesichert werden kann, erwägt die Staatsanwaltschaft eine DNA-Reihenuntersuchung, umgangssprachlich als „Massengentest“ bekannt“,

teilte die Dortmunder Polizei am heutigen Freitag mit.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben und/oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden umso dringender gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0231/132-7441 zu melden.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here