Umgekehrter Weg wie Unna: Nachbarstadt Werl erwägt kostenfreies Parken in gesamter City

0
239
Parkscheinautomat in Unna. - Archivbild (RB)

Wirklich teuer ist das Parken in Unnas kleiner Nachbarstadt Werl ohnehin nicht mit 10 Cent für die erste halbe Stunde.

Jetzt erwägt die Stadtverwaltung um Bürgermeister Torben Höbrink (CDU) jedoch, das Parken auf den städtischen Stellflächen komplett kostenfrei zu machen.

Abgesehen davon, dass damit eine Menge Verwaltungsaufwand wegfalle, habe kostenloses Parken auch einen hohen Werbewert für die Stadt, argumentiert der Bürgermeister. Seine Stadt ginge damit den umgekehrten Weg wie seine ca. doppelt so einwohnerstarke Nachbarstadt Unna. Dort trat zum Jahresbeginn das umstrittene neue Parkkonzept in Kraft.

Schon andere Unnaer Nachbarkommunen verzichten seit jeher auf Parkgebühren, etwa Kamen, Fröndenberg und Holzwickede.

Lesen Sie weiter auf unserer Partnerseite Ausblick am Hellweg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here