Schlägerei wegen zwei Handys in Massener Erstaufnahme – Ein Verletzter ins Krankenhaus

0
1297
Die Erstaufnahmestelle EAE Massen. (Foto RB)

Ein erneuter Polizeieinsatz lief am Dienstagvormittag (5. September) in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in Unna-Massen.

Gegen 9 Uhr eilten mehrere Streifenwagenbesatzungen zur früheren Landesstelle. In der derzeit mit rund 800 Menschen belegten Flüchtlingseinrichtung gab es nach ersten Informationen ein weiteres Mal eine Körperverletzung. Polizeisprecher Christian Stein bestätigte unserer Redaktion auf Nachfrage zunächst den laufenden Einsatz.

Laut ergänzenden Informationen des Polizeisprechers um 10.20 Uhr waren insgesamt 3 Bewohner der Einrichtung wegen zweier fehlender Handys in Streit geraten.

Dieser eskalierte in Handgreiflichkeiten, Beleidigungen und Bedrohungen, berichtet Christian Stein.

Einer der Beteiligten wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und anschließend vorsorglich in ein nahes Krankenhaus gefahren.

Die EAE hatte vor 3 Wochen mit einer Massenschlägerei, mehreren sexuellen Übergriffen und einem schweren Messerangriff von sich reden gemacht. Aufgrund der Gefahr von Ausschreitungen werden bei gemeldeten Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern in der großen Landeseinrichtung in der Regel gleich mehrere Streifenwagen entsandt.

Die jüngsten Vorfälle und die zunehmende Unsicherheit für die Anwohner mit entsprechender Kritik an Land und Stadt führten unter anderem zu einer Kundgebung der AfD vorigen Dienstag auf dem Massener Gemeindeplatz und einer vorgeschalteten bunten Gegendemo, veranstaltet vom Runden Tisch gegen Gewalt und Rassismus Unna.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here