WfU: „Lärmschutz“-Tempo 30 auf Hauptstraßen nur noch abends und nachts

5
1062
Unnas längste Tempo 30-Strecke ist die Verbindung vom Kreishaus bis zur Kamener Stadtgrenze. Entlang der Friedrich-Ebert- sowie der Kamener Straße gilt durchgehend ein Tempolimit wegen Lärmschutz. (Foto Rinke)

Tempo 30 wegen Lärmschutz an Hauptstraßen: Ja – aber nicht rund um die Uhr, sondern abends und nachts, wenn die Bürger schlafen.

Das beantragt die Fraktion Wir für Unna (WfU) und möchte damit das vom Rat seinerzeit beschlossene Lärmschutzkonzept modifizieren.

Bekanntlich hatte der Stadtrat schon vor Jahren mehrheitlich beschlossen, zur Umsetzung der EU-Lärmschutzrichtlinie ein Tempolimit auf viel befahrenen innerstädtischen Hauptverkehrsstraßen anzuordnen.

Tempo 30 gilt inzwischen auf vielen dieser verkehrsreichen Straßen, etwa der Hammer- und der Hansastraße, der Kleistraße und der Massener Hellweg, auf der Iserlohner Straße sowie auf der Friedrich-Ebert- und der Kamener Straße – durchgehend vom Kreishaus bis zur Kamener Stadtgrenze.

Die WfU-Fraktion möchte das Tempolimit aus Lärmschutzgründen auf die Zeit von 20 bis 6 Uhr beschränken.

Ein solches nächtliches Limit gilt z. B. in Kamen auf der Lünener Straße, dort erst ab 22 Uhr.

Die Begründung für den WfU-Antrag:

Beschränkungen und Verbote des fließenden Verkehrs dürfen nur angeordnet werden, wenn auf Grund der besonderen örtlichen Verhältnisse eine Gefahrenlage besteht, die das allgemeine Risiko einer Beeinträchtigung erheblich übersteigt. Das regelt §45 Straßenverkehrsordnung (StVO).

Auf den Hauptverkehrsstraßen in Unna wurde Tempo 30 aus Lärmschutzgründen rund um die Uhr angeordnet.

Der Automobilclub ADAC weist inzwischen auf Messungen hin, wonach ein Unterschied zwischen Tempo 30 und Tempo 50 von nur 2 Dezibel (A) festzustellen ist und das menschliche Gehör solch minimalen Geräuschunterschiede gar nicht wahrnehmen kann.

Zitat ADAC-Experte Häußler:

„In der Summe habe Tempo 30 daher nur geringe Effekte auf die Lärmsituation, die von vielen Menschen gar nicht wahrgenommen werden können.“

Als weitere Nachteile für Tempo 30 auf den Hauptverkehrsstraßen am Tag sind laut WfU zu nennen:

-Tempo 30 senkt die Kapazität der betreffenden Straße. Das Staurisiko steigt, es kommt zu Stoßzeiten vermehrt zur Konvoi- bzw. Kolonnenbildung. Das kann man auf dem Ostring ab Ecke Morgenstraße bis zur Kantstraße und auf der Iserlohner Straße sowie auf der Hertingerstraße sehr deutlich feststellen.

-Staus und lange Kolonnen bedeuten schwierigeres Überqueren der Fahrbahn für Fußgänger, insbesondere für Kinder und ältere Menschen. Wo es keine Querungshilfen wie Ampel oder Zebrastreifen) gibt, steigt das Risiko für Fußgänger, einen Unfall zu erleiden.

-Radfahrer können bei 50 km/h zügig überholt werden, wie es die StVO fordert. Bei 30 km/h ist die Differenzgeschwindigkeit so gering, dass der Überholvorgang sehr lange dauert. Hierbei verschätzen sich viele Autofahrer, woraus gefährliche Situationen für Radfahrer resultieren können.

-Ein Argument der Tempo 50-Gegner ist, dass Unfälle, die mit Tempo 30 passieren, weniger schlimm seien als jene mit Tempo 50. Das ist richtig, aber trotzdem kein pauschal gültiges Argument gegen Tempo 50: Denn auf Straßen, die ohnehin nicht durch nennenswerte Unfallzahlen auffallen, ergeben sich durch das Senken der Höchstgeschwindigkeit auch keine Vorteile.

-Ein wichtiger, aber oft vergessener Aspekt ist ein Sicherheitsrisiko, das aus den längeren Fahrzeiten resultiert: Wird etwa ein Feuerwehrmann zum Einsatz gerufen, fährt er im Privatauto ohne Sonderrechte zur Station, muss sich also wie alle anderen an die Beschränkungen halten. Späteres Eintreffen in der Station bedeutet späteres Ausrücken und kann im Ernstfall genauso Menschenleben kosten wie ein Unfall, der mit Tempo 30 möglicherweise glimpflicher ausgegangen wäre. Ein paar Sekunden können hier über Leben und Tod entscheiden.

Nicht gerade um Leben und Tod, aber doch um wertvolle Zeit (Zeit ist Geld) geht es bei Handwerkern, Handelsvertretern, Lieferanten, die pünktlich zu ihren Kunden müssen. Nicht zuletzt wird sogar der klimafreundliche ÖPNV unattraktiver, wenn der Linienbus kilometerlange Tempo 30-Strecken durchfahren muss. Die Fahrtzeiten verlängern sich, und so benötigt jede neue Tempo 30-Strecke aufwändige Fahrplananpassungen und sogar mehr Personalaufwand. 

Längere Wartezeiten an Einmündungen bedeuten im Übrigen auch mehr Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß. Generell senkt Tempo 30 nicht automatisch Spritverbrauch, CO2-Ausstoß und motorbedingtem Feinstaub, sondern bewirkt das Gegenteil, wie Untersuchungen des LUBW und anderen belegen.

Letztlich kommt noch der „Faktor Mensch“ hinzu, ergänzt WfU: Autofahrer reagieren nicht immer rational, sondern höchst emotional. Auch wenn man mal “nur” zwei Minuten auf einer Fahrt „verliert“, genügt manchem bereits das Gefühl, nicht mehr schnell bzw. unnötig langsam voranzukommen.

„Durch diesen Frust vergeht die Lust, zum Einkaufen in die Stadt zu fahren. Der potenzielle Shopper weicht entweder auf andere Städte oder gleich auf das Internet aus, anstatt vor Ort in Unna einzukaufen und den örtlichen Handel zu stärken. Und noch mehr Onlinekäufe führen wiederum zu noch mehr Lieferverkehren.“

Pressemitteilung WfU

5 KOMMENTARE

  1. Tempo dreißig ab 22 Uhr währe eine gute Sache.
    Ich besitze ein Cabrio und habe mich seit Einführung des Tempolimits wegen Lärmschutz schon immer gefragt, warum ich dort nur dreißig fahren darf aber über mir die Jets des Dortmunder
    Flughafens drüberdonnern und ich vom Verkehr und meiner Musik nichts mehr höre.
    Ab 22 Uhr macht das mehr Sinn, weil kurz darauf auch das Nachtflugverbot einsetzt.
    Außerdem brauchen Fahrzeuge bei Tempo 50 weniger Sprit, und weil einige Verkehrsteilnehmer meinen, bei 30 im ersten oder zweiten Gang fahren zu müssen ist es auch oft leiser und der Lärm ist schneller vorbeigefahren. 🙂

  2. Endlich wacht Unna auf!! Wir hätten so viel weniger Stau, wenn dieses Tempo Limit aufgehoben wird.

    PS: Bei einem lauten Auto bringt auch Tempo 30 nix 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here