Neue Mühle-Investor wünscht sich „tagesfüllendes Gastrokonzept“ – 2. OG wird komplette Büroetage

1
1396
Die Neue Mühle Anfang November, zwei Tage vor der Eröffnung der Fitnessstudios FitX. Direkt darunter soll die gewünschte Gastronomie einziehen. (Foto S. Rinke)

Vier Monate nach seiner Eröffnung ist der Einzelhandelsbesatz in Unnas jungem Einkaufszentrum „Neue Mühle“ weitgehend komplett. Das ergibt sich aus dem aktuellen Exposé des Investors, mit dem er nach einem Gastronomen für das gläserne Rondell im Erdgeschoss Ausschau hält.

Diese exponierte Räumlichkeit war von vonherein für Gastronomie reserviert, das betonten die Vertreter der Ten Brinke Group schon bei der Eröffnung im Juli. Und das 2. Obergeschoss soll als reine Büroetage vermietet werden, steht damit für weitere Läden zum Einkaufen nicht zur Verfügung.

Es fehlt damit noch das vom Investor zugesicherte attraktive Gastronomieangebot im gläsernen Rondell des Neubaus mit Blick auf Rathausplatz und Bahnhofstraße. Und an diesen gastronomischen Mieter stellt der Investor, die Ten Brinke Group, spezifische Ansprüche.

Exposé aus der Immobilienanzeige auf Immobilienscout24. Die farblich markierten Flächen zeigen den Besatz im Erdgeschoss.

In einer Immobilienanzeige auf dem Portal Immobilienscout24 bewirbt Projektentwickler Ulf Silkens die zentrale Innenstadtlage und die „exzellente Verkehrsanbindung“ und skizziert sodann dezidiert die Vorstellungen des Investors von der künftigen Gastronomie in der Neuen Mühle.

„Die Bahnhofstraße in Unna ist das pulsierende Herzstück der Unnaer Innenstadt“, heißt es in der Annonce zum Standort der künftigen Lokalität. „Einkaufsmöglichkeiten, das Rathaus sowie mehrere Verwaltungsgebäude befinden sich in unmittelbarer Umgebung.

Es besteht eine exzellente Verkehrsanbindung, da sich der Bahnhof direkt vor der Tür befindet. Ausreichende Parkmöglichkeiten finden Sie im Einkaufszentrum. Dieses ist 24/7 geöffnet.“

Von der Restauration im Einkaufszentrum hat Ten Brinke genaue Vorstellungen:

„Wir wünschen uns ein tagesfüllendes Gastrokonzept. Am Morgen ein stärkendes Frühstück, am Mittag Angebot von Mittagstisch Guter Kaffee, Kuchen am Mittag und leichte Drinks, eine moderne Weinkarte würden das Angebot am Abend abrunden.“

Exposé aus der Immobilienanzeige auf Immobilienscout24.

Die ca. 380 qm Gesamtfläche verteilen sich auf Gastraum, Außenfläche und Sanitäranlagen. Neben der großen Fensterfront wirbt Ten Brinke mit „guter Sichtbarkeit von der Fußgängerzone“.

Es folgt noch ein Hinweis auf die 320 Parkplätze auf den beiden Parkdecks sowie auf den sonstigen Besatz des Centers, das 10.650 m² Gesamtmietfläche auf 3 Etagen bietet:

„Neben einem Vollsortimenter zählen noch die Sortimente Drogerie, Schuh, Textil und Gastronomie zu Ihren zukünftigen Nachbarn. Im 1. Obergeschoss wird ein großzügiges Fitnessstudio eröffnen.“ (Anm.: Es hat inzwischen eröffnet.)

Der im Exposé aufgezählte Einzelhandelsbesatz ist damit komplett:

  • Das Fitnesstudio (FitX) hat wie berichtet am 7. November eröffnet,
  • der Textilanbieter (Woolworth) am 10. November.
  • Und die Sortimente Drogerie (Rossmann) und Schuh (Deichmann) sind bereits bei der Eröffnung des Centers am 7. Juli dieses Jahres aus der Fußgängerzone in den Neubau auf dem früheren Mühle Bremme-Gelände umgezogen.
  • Am selben Tag eröffnete auch der Vollsortimenter – Edeka Schulz.
Das Einkaufszentrum Neue Mühle am 10. November 2022. Foto: M. Trillhose

Verzögert hat sich bisher die Eröffnung des kleineren der beiden Gastro-Anbieter in der Neuen Mühle, der „Frittenküche“ mit Stammsitz in Dortmund.

Zuletzt war nun von einem Start Ende November dieses Jahres die Rede.

Screenshot von der Facebookseite der „Frittenküche“.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here