Park statt Parkplätze an der Schulstraße – Grüne laden am Freitag zum „Parking Day“

0
861
Der Parkplatz an der Schulstraße wird ein Park für alle Generationen. (Foto Die Grünen Unna)

Keine Parkplätze mehr, sondern ein Park soll es werden.

Die Dauerdiskussion um den Schulstraßenparkplatz in der Unnaer City ist seit Mittwoch beendet. Er wird zum Park umgestaltet. Die Grünen freuen sich riesig.

„Schon vor vielen Jahren kamen mit der (T)raumfabrik Ideen auf, wie man den innenstadtnahen Platz direkt neben der Fußgängerzone besser nutzen könnte“, erinnern sie in einer heutigen Pressemitteilung.

„Die damals schon konkreten Überlegungen schlummerten viele Jahre in Schubladen und wurden nach reichlich verstrichener Zeit wieder ausgebuddelt. Zurück in der politischen Diskussion folgten dann auch noch Vorschläge zur Bebauung in vielfältigster Weise.“

Die Grünen machten einen weiteren Vorstoß und beantragten konkret, dass die Fläche in einen Mehrgenerationenpark umgewandelt werden sollte.

„Spielgeräte und Sitzgelegenheiten für junge und ältere Menschen sollten die urig gelegene Fläche endlich nutzbar für alle Menschen machen. Insbesondere der wertvolle Baumbestand macht den Ort schon jetzt zu einer Wohlfühloase.“

Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität am 14. September folgte nunmehr der Beschluss: Es gibt einen Park statt Parkplätze.

Die grüne Fraktion freut sich, dass den Menschen nun ein Stück Natur in Innenstadtnähe zur Nutzung überlassen wird.

„Die Pläne zur Umwandlung werden wir mit kreativen Ideen begleiten. Den Anfang machen wir an diesem Freitag (16.09.2022) zum internationalen Parking Day: Wir laden um 12 Uhr zu einer gemeinsamen Begehung der Fläche ein und wollen weitere Ideen zur Umgestaltung sammeln.“

Der Schulstraßenparkplatz war eigentlich – auf Antrag der SPD – für einen Innenstadtversuch für eine autoarme City vorgesehen gewesen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here