40. Unnaer Stadtfest – ein Auftakt nach Maß: Vom Programm bis zum Wetter – es passte perfekt

1
1301
Gedrängt voll war der Alte Markt am Stadtfestfreitagabend, 2. 9., bei perfektem Wetter und Cover-Hits von der Fabulous Music Factory. (Foto Rinke)

Endlich wieder feiern. Selten wohl hat ein Unnaer Stadtfest einen derart perfekten Start hingelegt.

Nach dem vorgeschalteten Jubiläums-Revival am Donnerstag (wir berichteten) folgte ein Auftakt nach Maß, bei dem sich am Freitagabend die Innenstadt derart mit fröhlich gestimmten Menschen füllte wie seit Jahren nicht mehr.

Zweimal hintereinander, zur Erinnerung, war die Traditionsveranstaltung am ersten Septemberwochenende aus Pandemiegründen komplett ausgefallen, und nun, so schien es, gab es kein Halten mehr. Endlich wieder mal so richtig ausgelassen und unbeschwert feiern, selbst wenn die allgemeine wirtschaftliche und politische Lage gerade jetzt alles andere als unbeschwert ist; doch es schien, als wollte diese Masse von Besuchern am Freitagabend in der Unnaer City all diese durchaus sehr realen und berechtigten Sorgen einfach mal für einige Stunden vergessen.

Dies kombiniert mit einem gewissen unübersehbaren „Festhunger“ und wahrlich perfektem Wetter dazu füllte die City ab 20 Uhr mit dichten Menschentrauben. Ob auf dem Rathausplatz oder am Morgentor, im Nicolaiviertel, neben der Sparkasse, auf dem Kirchplatz oder allem voran auf dem Alten Markt waren die Plätze vor den Bühnen dicht belagert und kam das Musikprogramm augenscheinlich bestens an.

Auf Experimente hat das Unna-Marketing auch bei diesem Großevent wieder tunlichst verzichtet und statt dessen auf bewährte Bands gesetzt die beim Stadtfest schon in früheren Jahren verlässlich „abgeräumt“ haben – so die „Fabulous Music Factory“ am Freitagabend auf dem zum Platzen vollen Alten Markt.

Überhaupt „gehen Cover immer“, zumindest gut gemachte Cover, auf diese Erkenntnis setzt das Stadtmarketing bekanntlich nicht erst seit diesem Jubiläumsfest. Die Bühne im Weindorf vor der Evangelischen Stadtkirche gehörte den „Dominos“, welche keine Hemmungen hatten, zu späterer Stunde zunächst etwas politisch zweideutig „Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff“ zu schmettern und anschließend noch genüsslich der „geilen Layla“ zu huldigen. Wohlgemerkt direkt vor der Kirche.

Das Weindorf selbst bot statt der gewohnt drei Enkircher Winzer diesmal nur zwei, vermisst wurden (wie schon Ende Juni beim Mittsommernachtsfest im Kurpark) auch die Schmalzbrote, Brezen und Käsespieße der vergangenen Jahre, die den Weingenuss lecker begleitet hatten. Umgekehrt gab es zwei weitere Weinstände auf dem Alten Markt, wo sich traditionsgemäß die Massen um den großen Biertempel scharten und sich das Café Extrablatt, bei noch knapp an die 20 Grad am späteren Abend, über Rekordumsätze freuen durfte.

Entlang der Bahnhofstraße taten sich diesmal ungewohnt große Lücken zwischen den Ständen auf, was allerdings dem flüssigeren Durchkommen nur entgegenkam. An vielen Verpflegungsständen bildeten sich zur Stoßzeit zwischen 20 und 21 Uhr lange Warteschlangen – neben der klassischen Bratwurst waren Burger (auch vom Damwild), gefüllte Pizzabrötchen, Churros, der Dauerbrenner Crépes, Backkartoffeln, gebackenes Gemüse oder Asia-Streetfood im Angebot.

Die Preise für Speisen und Getränke haben trotz Rekordinflation und Energiekrise zumindest auf diesem Stadtfest nicht so angezogen, wie man es reell hätte befürchten können: 3,50 Euro für eine Bratwurst, 3 Euro für eine Pommes (5 für XL-Hollandpommes mit Soße) oder 4 Euro für ein Glas Winzerwein sind im Vergleich zu manchen anderen Festivitäten wie etwa Streetfood-Festivals tatsächlich noch als moderat zu bezeichnen.

Fotos: c/o Rinke2 Bilder Privat

Alle Infos zum Stadtfest inklusive Parkmöglichkeiten finden Sie HIER.

Programm am Samstag, 3. 9.

Warsteiner Bühne – Alter Markt

16:00 uhrPGU Big Band
17:45 uhrVoice of Swing
21:00 uhrPapa’z Finest

Stadtwerke Bühne – Rathausplatz im Biergarten

15:00 uhrSport & Mehr – Stadtfest Activday
17:30 uhrSport & Mehr – Stadtfest Activday
20:00 uhrPaddeltobi
20:30 uhrJAHM!

EGV Bühne – Morgentor

20:30 uhrCover Company

Volksbank Bühne – Kirchplatz

13:00 uhrKinderspaß
20:00 uhrDOMINOS

TON Bühne powered by Sparkasse UnnaKamen

Ton e.V.
18:00 uhrclover
18:45 uhrJoyns
19:30 uhrKontraire
20:30 uhrBreak In Silence
21:30 uhrWoodship
23:00 uhrDJ BXTN

Frankenheim Bühne – Nicolai4tel

20:00 uhrPot O’Stovies

Getränke Krieger Bühne – Linden4tel

20:00 uhrVoices of Town und The Infidels im Wechsel

Sparkasse Bühne – Museumsplatz

19:30 uhrThe Stompin Gents

Büchermarkt – Bürgerhalle im Rathaus

10:00 uhrBüchermarkt – Lions Club Unna Via Regis

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here