Während Stadtfestbesuchs Fahrradbremse manipuliert

0
774
Symbolbild Fahrräder, Radständer - Foto Rinke

Böse Überraschung für einen Stadtfestbesucher, der am Freitagabend (2. September) mit dem Fahrrad anreiste. Als Leser des Rundblicks möchte er andere Pedalritter warnen, denn ihm hätte gestern auf der Rückfahrt leicht ein schwerer Unfall passieren können.

Daniel berichtet, was ihm passiert ist:

„Während meines Aufenthalts auf dem Stadtfest am gestrigen Abend wurde die Vorderradbremse meines Fahrrads von Unbekannten gelöst.

Für die Unterbringung des Rades hatte ich die Fahrradständer am Königsborner Tor, Ecke Restaurant Taormina, genutzt.

Der Umstand der Manipulation ist erst während der Fahrt aufgefallen, was schwerwiegende Konsequenzen hätte mit sich bringen können.

Es mag vielleicht ein Einzelfall sein, doch es sollten die Leute dafür sensibilisiert werden, vor Fahrtantritt grundsätzlich die Funktionsfähigkeit der Bremsen zu testen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here