Holzwickede: 8 Festnahmen an 2 Tagen wegen Raub und Drogendelikten

1
1342
Sichergestellte Betäubungsmittel

Acht an zwei Tagen – das kommt selten vor, erst recht in einer kleinen Gemeinde wie Holzwickede.

Die Kreispolizei Unna meldet für die diese Woche eine ungewöhnliche Häufung erwischter Krimineller – zweimal je vier, also acht, trieben allein in Holzwickede ihr Unwesen.

Zuvor waren bereits zwei Cannabis-Anbauer in Unna festgenommen worden, wir berichteten.

Zu den Festnahmen in Holzwickede:

Nach einem räuberischen Diebstahl am Donnerstagabend (30.06) im Norden der Gemeinde wurde das flüchtige Quartett auf der A1 gestellt.

Gegen 18.20 Uhr entwendeten zwei junge Frauen und zwei junge Männer aus einem Supermarkt an der Stehfenstraße mehrere Waren. Als sie ein Mitarbeiter ansprach, während sie draußen ein Fahrzeug beluden, drohten ihm die beiden Männer Gewalt an, schlugen die Autotür gegen seinen Körper und fuhren mit den beiden Frauen davon.

Der Angestellte verfolgte sie jedoch mit seinem Wagen und verständigte zeitgleich die Polizei.

Dank der konkreten Beschreibungen des Zeugen konnte eine Streife der Polizei Unna das Fahrzeug auf der A 1 in Fahrtrichtung Köln zwischen Unna und Schwerte stoppen. An der Raststätte Lichtendorf-Nord wurde der Pkw kontrolliert.

Im Auto fanden die Polizeibeamten umfangreiches Diebesgut.

Die vier jungen Leute wurden festgenommen. Zum Transport ins Gewahrsam unterstützte die Polizei Dortmund mit Einsatzfahrzeugen der Autobahnpolizeiwache Kamen.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um zwei Frauen und zwei Männer zwischen 17 und 29 Jahren aus Lünen und Dortmund. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Zwei Tage zuvor führten umfangreiche Ermittlungen zur Festnahme eines weiteren Quartetts nebst Sicherstellung von Drogen, Bargeld und Fahrzeugen:

Unter Einsatz von Spezialeinsatzkräften wurde am Dienstagnachmittag, 28. 6., ein Fahrzeug in Holzwickede angehalten und der Fahrer festgenommen. Im Kofferraum: eine größere Menge Marihuana.

Nach anschließender Wohnungsdurchsuchung wurden drei weitere Tatverdächtige festgenommen.

Zudem stellte die Polizei insgesamt 5 Kilogramm Marihuana, zwei hochwertige Fahrzeuge und Bargeld im fünfstelligen Bereich sicher.

Gegen die vier Männer im Alter von 33 bis 45 Jahren, wohnhaft in Holzwickede und Ahlen, beantragte die Staatsanwaltschaft Dortmund den Erlass von Haftbefehlen. Ein Haftrichter beim Amtsgericht Unna erließ gegen alle vier Untersuchungshaftbefehle, wobei zwei gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurden.

Die anderen beiden Männer wurden in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen wird von einem schwunghaften Handel mit illegalen Betäubungsmitteln von mehr als 120 Kilogramm allein im Jahr 2022 ausgegangen.

Die weiteren umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Quelle Kreispolizei Unna

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here