Tempo 30 auf dem Ring? Ja – zumindest auf einem (ersten?) kurzen Stück

1
785
Beethovenring in Unna zwischen Edeka-Dreieck (Parkhaus Neue Mühle) und der Einmündung Obere Husemannstraße. (Foto M. Trillhose)

Für die Tempo 30-Schilder in Unna gilt weiter die biblische Weisung: „Wachset und mehret euch“.

Nach der zunehmenden Bestückung von Hauptverkehrsstraßen mit 30er-Gebot (auf Basis des Lärmschutzaktionsplans) hört und liest man immer öfter den Argwohn/die Hoffnung/die Vermutung:

„Als Nächstes kommt dann der Verkehrsring dran!“

Jetzt ist tatsächlich das erste Stück Verkehrsring mit tempolimitierenden Verkehrszeichen geschmückt. Ob es zugleich das letzte Stück gewesen sein wird und ob das Limit von Dauer ist, haben wir bei der Stadt angefragt. Antwort wird dann hier berichtet.

Beethovenring in Höhe des Edeka-Dreiecks (Parkhaus Neue Mühle) in Richtung Innenstadt. (Foto M. Trillhose)

Die neuen Tempo 30-Schilder thronen rechts und links des Beethovenrings am sogenannten „Edeka-Dreieck“, sprich an der umgebauten Einmündung des Rings in die Kantstraße und der Kantstraße auf den Beethovenring.

Also neben dem Parkhaus des Einkaufszentrums „Neue Mühle“, das am kommenden Donnerstag (7. 7.) eröffnen wird.

Direkt ausgangs des Ringtunnels gilt baustellenbedingt schon länger Tempo 30, viele Verkehrsteilnehmer betrachten das allerdings nur als Empfehlung.

1 KOMMENTAR

  1. OHNE WORTE
    Weil man keine vernünftige Verkehrsführung hinbekommt bauen wir nen Bummel Ring „Katastrophe“ einmal mit Profis arbeiten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here