Nach viel Ärger: „Katzenbuckel“ im Bornekamp wird rückgebaut

2
1576
Foto: Privat

Nach viel Ärger über das überhastete Planieren des beliebten Rodelbergs „Katzenbuckel“ im Bornekamp sind jetzt die Bagger erneut angerollt. Der Berg wird in seinen Ursprungszustand zurückversetzt.

Ein Anwohner schickte uns heute Morgen hocherfreut Bilder der begonnenen Baggertätigkeit.

Der für eine temporäre Container-Kita voreilig abgetragene Berg (es kam zum Baustopp, weil man auf die Wurzeln großer Bäume stieß) wird wieder aufgeschüttet. Der Schotter ist abgezogen und aufgeschüttet worden und wird voraussichtlich morgen abgefahren. Am späten Nachmittag verteilten zwei Bagger die Erde und zogen sie von der östlichen Seite ab.

Die dringend notwendige Interims-Kita soll jetzt statt dessen an der Stadthalle in Containerweise errichtet werden.

Ein genauer Zeitplan wurde noch nicht mitgeteilt.

2 KOMMENTARE

  1. Politik in Unna,,,,,,,,,,,,,,, eine Provinzposse jagt die andere.
    Wer bitte konnte damit rechnen, wenn man unterhalb oder neben großen Bäumen ein Loch gräbt, dass man dort auf Wurzeln stößt.
    Warum werden eigentlich Politiker für ihre Fehlentscheidungen nicht zur rechenschaft gezogen, egal ob auf Kommunaler oder Landes und Bundespolitik?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here