Todesfälle nach Impfdurchbrüchen in Pflegeheimen in der Region

2
6092
Senior im Pflegeheim - Symbolbild, Quelle Pixabay

Zunehmend werden Covid-Infektionen in Pflegeheimen in der Region gemeldet, obwohl alle Betroffenen vollen Impfschutz hatten. Leider werden inzwischen auch schwere Verläufe bekannt.

So etwa nach den Impfdurchbrüchen im Seniorenheim St. Bonifatius in Hamm.

Wie berichtet, war es in der Einrichtung der Caritas vorige Woche zu mehreren Dutzend Infektionen gekommen. Aktuell sind 42 Bewohnerinnen und Bewohner infiziert, dazu 11 Mitarbeiter.

Nach von der Heimleitung bestätigten Informationen sind 3 infizierte Heimbewohner gestorben, 7 weitere werden in Kliniken behandelt. Ausnahmslos alle seien doppelt geimpft oder genesen, alle seien vorerkrankt.

In einem weiteren Pflegeheim in NRW, in Schwelm, gab es ebenfalls einen Covid-Ausbruch. Das betroffenen Heim beklagte bis zum Wochenende 4 Todesfälle.

Im Kreis Unna wurden bisher keine Todesfälle von Covid-Infizierten mit vollem Impfschutz bekannt. Hier gibt das zuständige Gesundheitsamt die Zahl der klinischen Fälle (Coronapatienten, die in Krankenhäusern behandelt werden müssen) seit gut 2 Wochen stabil mit um die 15 an.

Eine Seniorin, die vorige Woche im Zusammenhang mit dem Virus starb, war ungeimpft. Rund 70 Prozent der Neuinfizierten der letzten 7 Tage hatten im Kreis ebenfalls keinen Impfschutz oder Genesenenstatus. (HIER)

Gegenüber dem WDR sagte der Hagener Internist Rolf Kinzius, ehemaliger Leiter des dortigen Impfzentrums, dass diese Impfdurchbrüche nicht überraschen könnten. Bei immungeschwächten und/oder älteren Menschen lasse der Impfschutz schneller nach.

Allerdings führten Impfdurchbrüche in der Regel nicht zu so schweren Verläufen, wie sie jetzt in Pflegeheimen aufträten.

Zur Auffrischung des Impfschutzes empfiehlt die STIKO (Ständige Impfkommission) die sog. Booster-Impfung – dritte Impfung – für Ältere, Vorerkrankte und Immungeschwächte.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here