Corona-Ausbruch unter voll Geimpften in Hammer Pflegeheim

1
1600
Symbolbild Coronavirus - RB

In einem Pflegeheim der Caritas in Hamm haben sich fast drei Dutzend Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Ein Sprecher der Stadt Hamm sprach gegenüber Medienvertretern von einer „alarmierenden Situation“. Betroffen sind bisher 27 ältere Bewohnerinnen und Bewohner sowie 5 Mitarbeiterinnen.

Alle waren voll geimpft.

Laut dem Stadtsprecher habe sich das Virus ungewöhnlich schnell ausgebreitet – bei den meisten Betroffenen sei denn auch die als besonders ansteckend geltende Delta-Variante festgestellt worden.

Nach aktuellem Stand müssen 7 Infizierte stationär in Krankenhäusern versorgt werden, ein Bewohner liegt auf der Intensivstation. Bei einigen Verdachtsfällen stand das Ergebnis des PCR-Tests noch aus.

Für die Stadtverwaltung Hamm zeigt dieser Fall, wie wichtig es sei, mit der 3. Impfung – der sogenannten Booster-Impfung – den n Impfschutz zu erneuern. Die STIKO empfiehlt dies seit voriger Woche allen über 70-Jährigen, Personen der Risikogruppen und aus Pflege- und Gesundheitsberufen. (Bericht HIER)

Die rund 70 anderen Bewohnerinnen und Bewohner sollen nun bestmöglich abgeschottet werden. Wer nicht infiziert ist, darf aber (nach aktuellem Stand) weiter Besuch empfangen.

Unklar ist bisher, wie das Virus „eingeschleppt“ wurde.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here