Apfel, Walnuss, Quitte: Kreis fördert Streuobstwiesen – Die meisten Bäume gingen in den Südkreis

0
254
Hartmut A. Kemper gibt den Staffelstab in Form eines Kirschbaums an Matthias Nüsken weiter. Foto: Anita Lehrke - Kreis Unna

Nicht nur die Stadt, sondern auch der Kreis Unna zeigt sich spendabel, was Obstbäume angeht. Für Unna war die Baumschenkaktion am Freitag, 13. 11., eine Premiere, der Kreis hat schon länger Übung darin.

Auch in diesem Jahr förderte er das Anlegen und Erhalten von Streuobstwiesen: 9 Grundeigentümer erhielten 184 hochstämmige Obstbäume von der Unteren Naturschutzbehörde.

Dabei waren Apfel-, Birn-, Pflaumen- und Kirschbäume, aber auch Walnüsse und Quitten. Dazu kamen die nötigen ca. 500 Baumpfähle sowie u.a. Draht und Dachlatten, um die jungen Bäume vor Nagern, Schafen oder Rindern zu schützen.

Die Bäume und Materialen wurden kostenfrei in der Florianstraße an die Grundeigentümer ausgegeben. Die meisten Bäume gehen auf Flächen in den Außenbereich der Städte Fröndenberg und Schwerte, einige Bäume werden in Kamen, Unna und Lünen gepflanzt.

Staffelübergabe Ansprechpartner
Ansprechpartner ist Matthias Nüsken, der den Bereich in diesem Jahr von Hartmut A. Kemper übernommen hat. Gemeinsam gaben sie am Mittwoch die Bäume aus, der eine zum ersten, der andere zum letzten Mal.

Hartmut A. Kemper hat das Programm 24 Jahre geleitet und wechselt nun innerhalb des Fachbereichs Natur und Umwelt den Schwerpunkt: „Obstsorten – das kann ich. Die Streuobstwiesen jetzt abzugeben, da bin ich schon etwas traurig, freue mich aber auf eine neue spannende Aufgabe und übergebe gerne an Matthias Nüsken.“

Der ehemalige Bauleiter ist froh über den neuen Job in der alten Heimat: „Als gebürtiger Unneraner freue ich mich darauf, wieder kreisweit zu arbeiten, dabei die landschaftliche Entwicklung meiner Heimat zu beobachten und in einem jungen und dynamischen Team zu arbeiten.“

Weitere Informationen zu den Fördervoraussetzungen und eine kostenfreie Broschüre zum Thema Streuobstwiesen (Anpflanzung, Verbissschutz, Pflege, Sortenwahl) gibt es bei Matthias Nüsken Tel. 0 23 03 / 27 – 22 70 und in der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Unna, Edisonstraße 1a in Bönen. Weitere Informationen finden sich auch im Internet unter www.kreis-unna.de (Suchwort „Landschaft“).

Quelle: Kreis Unna.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here