Sonnenschule als achte Schule in Unna sowie zwei Kitas von Corona betroffen

2
3078
Ortsschild von Massen - Archiv RB

Die achte Schule in Unna bekommt mit Corona zu tun. Es ist die Sonnenschule im Stadtteil Massen. Das meldete am heutigen Freitag, 2. 10., um 15.30 Uhr die Pressestelle der Stadt Unna.

Demnach wurde an der Massener Grundschule am heutigen Tag ein Fall von Corona bekannt: Positiv getestet wurde ein Schulkind des ersten Jahrgangs. Die Schulleitung ließ daraufhin alle Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klasse von ihren Erziehungsberechtigten abholen.

„25 Kinder und 7 Lehrkräfte bzw. Mitarbeitende müssen sich morgen, am Einheitsfeiertag (3. 10.), kurzfristig einem Coronatest beim Kreisgesundheitsamt unterziehen“, teilt die Stadt die Konsequenzen aus dem positiven Test mit. „Über eine mögliche Quarantäne für die Betroffenen entscheidet das Gesundheitsamt.“

Die Schulleitung hofft, möglichst schnell die Testergebnisse zu erhalten.

Das gilt ebenso für die Grundschule am Friedrichsborn und die Werner von Siemens-Gesamtschule Königsborn, die beide am gestrigen Donnerstag mit einem positiven Testergebnis konfrontiert wurden. 27 Grundschüler/innen des 4. Jahrgangs und zwei Grundschullehrkräfte wurden heute getestet, ebenso 45 Neuntklässler/innen plus 5 Lehrkräfte der GEK, für die direkt Quarantäne angeordnet wurde.

Über die Ergebnisse der Testungen werden wir berichten, sobald sie vorliegen.

Plakat an der Kita Möwennest während der coronabedingten Schließung, in Vorfreude aufs Wiedersehen. (Foto Kita Möwennest)

UPDATE – auch an zwei Kitas in Massen gibt es Coronafälle:

In Massen wurde nach Informationen unserer Redaktion auch jeweils ein Fall an der Kita Möwennest und dem Familienzentrum Arche festgestellt. Auch hier erfolgen die Testungen morgen, am Samstag (3. 10.).

Für die Kita Arche teilte der Ev. Kirchenkreis um 16.20 Uhr mit:

Die evangelische Kindertagesstätte „Arche“ in der Friedensstraße in Unna-Massen wurde am 2. Oktober geschlossen. Wegen eines Coronafalles in der Einrichtung müssen alle Kinder samt Mitarbeitenden in Quarantäne.

Das Gesundheitsamt im Kreis Unna hat diese Schließung veranlasst. Bis zum 14. Oktober bleibt die Einrichtung nun geschlossen. Sowohl die Kinder wie auch die Mitarbeitenden werden nun getestet. Die Maßnahmen wurden im engen Kontakt zwischen Kirchenkreis, Einrichtungsleitung und Gesundheitsamt abgestimmt. Die Eltern wurden am gleichen Tag informiert, die Koordination der weiteren Maßnahmen wie der Testung liegt beim Gesundheitsamt.

Mit dem posititiv getesteten Massener Erstklässlerkind sind seit Beginn des neuen Schuljahres an 8 Schulen der Kreisstadt Covid-19-Infektionen festgestellt worden: An der Lünerner Grundschule, der Nicolaischule, dem Pestalozzi-Gymnasium, dem Märkischen Berufskolleg, dem Hansa-Berufskolleg, der Grundschule am Friedrichsborn und der Gesamtschule Königsborn. An der Nicolai- und der Lünerner Grundschule sowie am PGU endeten alle Testungen negativ – es gab keine weiteren Infizierten.

Insgesamt meldete der Kreis am Freitagmittag, 2. 10., 31 neue registrierte Fälle. Mit Ausnahme von Holzwickede ist jede Stadt und Gemeinde betroffen.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here