Focus gegen Golf – mit 160 Sachen über Hagener Straße: Raser gestellt

0
247

Mit bis zu 160 Stundenkilometern rasten sie über die Hagener Straße.

Die Kreispolizei Unna hat nach einem illegalen Autorennen am späten Dienstagabend (07.04.2020) in Schwerte die Führerscheine eines 29-jährigen Iserlohners und eines 24-jährigen Hageners sichergestellt. Der Iserlohner reagierte derart aggressiv, dass Unterstützung angefordert werden musste.

Gutes Gespür bewies eine Streifenwagenbesatzung, als ihr gegen 23.35 Uhr an der Kreuzung Ruhrtalstraße/Westhofener Straße zwei verdächtige Fahrzeuge auffielen: ein VW Golf und ein Ford Focus.

Unauffällig folgten die Einsatzkräfte den beiden Wagen, die sich in der Folge mit stark überhöhter Geschwindigkeit offensichtlich ein Rennen über die Westhofener Straße und die Hagener Straße lieferten. Dabei erreichten sie zum Teil 160 km/h.

Die Streifenwagenbesatzung nahm die Verfolgung auf. In einem Wendehammer der Adolph-Kolping-Straße hielten die Fahrzeuge an.

Daraufhin kontrollierten die Polizeibeamten die beiden jungen Fahrzeugführer – einen 29-jährigen Iserlohner und einen 24-Hagener.

Als die Einsatzkräfte die Führerscheine der Männer sicherstellten wollten, reagierte der  Iserlohner dann noch derart aggressiv, dass die Beamten Unterstützung anforderten. Erst nachdem diese eingetroffen war, händigte der Verkehrsrowdy – wie der 24-jährige Hagener – seinen Führerschein aus.

Gegen beide Männer wurden Strafverfahren eingeleitet, schließt Polizeisprecher Christian Stein seinen Bericht.

Illegale Kfz-Rennen erfüllen seit zwei Jahren einen Straftatbestand nach Par. 315d und können Freiheitsstrafen nach sich ziehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here