Stundenlanger SEK-Einsatz in Königsborn – Mann springt final aus dem Fenster

0
20037

+++ Polizeiliche Abschlussmeldung um 14.45 Uhr +++

Der Einsatz im Bereich der Friedrich-Winter-Straße ist beendet.

Ein Mann, der durch Behördenmitarbeiter zum Amtsgericht gebracht werden sollte, hatte sich in einem psychischen Ausnahmezustand eigengefährdend in seine Wohnung zurückgezogen

„Spezialeinsatzkräfte konnten den 55-jährigen Mann, der letztlich aus einem Fenster gesprungen ist, leichtverletzt in Gewahrsam nehmen“,

berichtete die Unnaer Polizei.

Der Mann werde nach Untersuchung in einem Krankenhaus in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

+++ UPDATE um 14.35 Uhr +++

Die SEK-Kräfte sind abgerückt.

+++ Update um 13 Uhr +++

In einer offiziellen Mitteilung berichtete die Unnaer Polizei, dass starke Polizeikräfte heute (28.05.2024) seit etwa 9 Uhr im Bereich der Friedrich-Winter-Straße wegen einer Eigengefährdungslage eingesetzt sind.

Unter Hinzuziehung von Spezialeinsatzkräften (SEK) dauert der Einsatz zur Zeit an.

Im Bereich zwischen Grillostraße und Wilhelminenstraße kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Eine Gefahr für Unbeteiligte besteht es zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Erstmeldung am Vormittag:

In Unna-Königsborn läuft aktuell (Stand 10.45 Uhr, Dienstag) ein größerer Polizeieinsatz. Mehrere Polizeiwagen sind vor Ort.

Polizeisprecherin Vera Howanietz bestätigte unserer Redaktion die Einsatzlage auf Nachfrage.

Es gebe eine Eigengefährdungslage, berichtete sie. Der Bereich wurde gesperrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here