Polizei erwischt in Unna und Kamen drei Graffitischmierer: Zwei reagieren aggressiv, einer ist überrascht

0
1436
Symbolbild, Quelle Pixabay

Gleich drei Farbschmierer an einem Tag hat die Polizei in Unna und Kamen erwischt.

Zwei Jugendliche haben am Dienstag (26.03.2024) gegen 20.00 Uhr ein Graffiti an die S-Bahnhaltestelle Mühlenstraße in Unna gesprüht. Außerdem besprühten sie einen Stromkasten an der Gleisüberführung.

„Zeugen konnten die beiden 16-jährigen Deutschen aus Kamen beim Besprühen beobachten und riefen die Polizei“, teilt die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Unna:

Tag der offenen Tür bei HSIAnzeige

„Während der Befragung vor Ort verhielten sich die Jugendlichen uneinsichtig, verbal aggressiv und versuchten zu flüchten.

Außerdem leugneten sie, die Taten begangen zu haben.“

Auf der Wache in Unna wurden die Jugendlichen dann ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Beide erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, denn sie sind strafmündig.

Ob die beiden renitenten Teenager auch für die weiteren Stromkästensprühereien in Unna verantwortlich sind, über die wir kürzlich berichteten (HIER), ist offen.

Wenige Stunden zuvor ermöglichten ebenfalls Zeugen die Festnahme eines 45-jährigen Mannes in Kamen, der gegen 15.50 Uhr die Autobahnbrücke A2 am Eilater Weg in Kamen besprühte.

Zeugen konnten beobachten, dass der Mann den Schriftzug „OMG“ an die Brücke sprühte. Eine andere Person stand daneben und führte ein Gespräch.

Die hinzugerufene Polizei konnte den beschuldigten Graffitisprüher vor Ort stellen:

„Dieser gab er an, er habe die Brücke lediglich „verschönern“ zu wollen. Von einer illegalen Straftat wüsste er nichts.“

Es entstand Sachschaden im dreistelligen Bereich. Darüber hinaus muss sich auch dieser Beschuldigte in einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung verantworten.

Quelle KPB Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here