Schlittschuhspaß auf Feld am Afferder Weg: Unna hat(te) wieder Eis – „Bitte nicht über Saat stapfen“ – Idee: Wiese absichtlich fluten für gefahrlosen Winterspaß

0
1257
Die riesige Outdoor-Eisfläche am Afferder Weg / Schwarzer Weg zog Schlittschuhläufer wie auch Eishockeyspieler an. (Foto von Nina Sperz)

„Da werden Kindheitserinnerungen wach!“, schwärmten zahlreiche unserer Leserinnen und Leser und überboten sich gegenseitig in Freudensbekundungen. Ein paar Tage hat bzw. hatte Unna wieder Eis. Denn jetzt, am Freitag (12. 1.), taut es schon wieder.

Doch mehrere Tage lang bot sich zwischen Unna-Königsborn und Massen ein faszinierendes Naturschauspiel, das in wachsender Zahl gro0e und kleine Winterfans anzog. Auf dem Feld am Afferder Weg / Schwarzer Weg waren die Wassermengen, die sich aufgrund des Dauerregens Ende Dezember auf den Wiesen aufgestaut hatten, durch den plötzlichen Frosteinbruch zu einer riesigen durchgängigen Eisfläche erstarrt.

Diese Outdoor-Eissportfläche zog seit Dienstag nicht nur faszinierte Spaziergänger und Hobbyfotografen an, sondern auch begeisterte Eisläufer: Am Donnerstag waren auf der „Eiswiese“ bis zur Dunkelheit Kufenflitzer und Eishockeyspieler zu beobachten.

„Der Wahnsinn!“, schwärmte unsere Leserin Yvonne Rempe und schickte uns dieses Video zu.

Foto von Jutta Fischer
Foto von Nejla Hzrc Tplg
Fotos von Jutta Fischer

Auch auf anderen Feldern und Wiesen haben sich an den strengen Frosttagen und -nächten seit Beginn der Woche glitzernde Eisflächen gebildet, die, glitzernd und funkelnd im strahlenden Sonnenlicht, auch ohne Eislaufspaß eine ganz eigene Faszination verströmten.

Eine Leserin möchte noch eine Bitte loswerden:

„Es wäre schön, wenn die Menschen darauf achten könnten, auf dem Weg zur Eisfläche am Rand des Feldes zu gehen und nicht quer über die schon bestellte Felder , um nicht die Saat, die schon aufgegangen, ist zu zertrampeln.

Wir haben Dank Eures Beitrages auf Facebook auch total viel Spaß am Afferder Weg gehabt , aber es hat mich traurig gemacht, wie achtlos die Leute waren und einfach so übers Feld gestapft sind. Man kann gut und sicher bis zum Eis am Rand entlanggehen. Vielen Dank.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here