Regen, Regen, Regen zur Weihnacht 2023 – Unwetterwarnung auf Kreis Unna ausgedehnt +++Laufende Updates+++

0
32420
Die B233 bei Fröndenberg-Langschede hatte sich am Freitagnachmittag, 22. 12., in einen See verwandelt. -Privatfoto einer Leserin

Es regnet nahezu pausenlos – und es soll so weitergehen. Der Dauerregen begann zwei Tage vor Heiligabend den Kreis Unna und seine Nachbarregionen zu fluten.

Am Tag vor Heiligabend wurde die amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes auf den Kreis Unna ausgedehnt.

+++ UPDATE am 27. 12.+++

Der Kreis schickt eine Zusammenfassung der Einsätze über Weihnachten und blickt weiter auf die Hochwasserentwicklung – Bericht HIER.

+++ UPDATE am 25./26. 12.+++

In Waltrop wurde wegen Überspülungsgefahrt eine Landesstraße gesperrt – die L 809 (Borker Straße) zwischen der Kreuzung K12 Unterlipper Straße/Oberlipper Straße bis Abzweig K19 Alstedder Straße. Die Feuerwehr Hamm befindet sich seit dem Abend des 1. Weihnachtsfeiertages in einem größeren Einsatz zur Deichsicherung im östlichen Stadtgebiet.

+++ UPDATE am 23. 12. +++

Die anhaltende Dauerregenlage über NRW forderte auch am Samstag, 23. Dezember, die Kreisleitstelle und die Feuerwehren im Kreis Unna. Bis zum Abend wurden kreisweit 29 wetterbedingte Einsätze abgearbeitet – und die Wetterlage bleibt angespannt.

„Bei den 29 Einsätzen handelte es sich um verstopfte Kanaleinläufe und Kanäle, die zur Überflutung von Verkehrsflächen führten“, so Kreisbrandmeister Martin Weber am Abend.

In Bergkamen hatte sich unter anderem eine Baugrube mit Wasser gefüllt. Der dortige Baustromverteiler drohte in die Grube zu kippen. Die Feuerwehr hat schnell eingegriffen und das verhindert. Des Weiteren haben Einsatzkräfte umgestürzte Bäume von Fahrbahnen entfernt.

Hochwasser durch Dauerregen
Die anhaltenden Regenfälle sorgen ebenso für Hochwasser an den durch das Kreisgebiet verlaufenden Gewässer Lippe, Ruhr, Seseke und Stever. Die Hochwassermeldungen werden fortlaufenden durch den Lagedienst der Kreisleitstelle beobachtet und an die betroffenen Kreisstädte weitergeben. Die betroffenen Städte beobachten die Lage vor Ort und geben bei Bedarf weitere Hinweise an die Bevölkerungen heraus.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat unterdessen die amtliche Unwetterwarnung auf den Kreis Unna ausgedehnt. Gerechnet werden muss mit ergiebigem Dauerregen von morgen früh bis Montagabend.

HIER auf unserer Partnerseite Ausblick am Hellweg finden Sie weitere Fotos und Entwicklungen aus dem südlichen Kreis Unna (Ruhr bei Fröndenberg), dem Märkischen Kreis, dem Kreis Soest und Hamm

………………………………………

„Wieder kommt der Graben an der B 233, Unnaer Straße in Langschede an seine Grenzen“, schrieb unserer Redaktion am Freitagnachmittag, 22. 12., als Erste eine Leserin aus Fröndenberg.

Sie schickte uns Fotos. „Direkt am Blitzer. ACHTUNG, wenn Fahrzeuge entgegenkommen!“ Die Feuerwehr war inzwischen vor Ort und begutachtete die Situation.

In Altena ist die Lenne bereits randvoll gelaufen. In Cappel (Lippstadt) drohte am Freitag der Deich überzulaufen.

Der anhaltende Regen sorgt seit Freitag auch im gesamten Stadtgebiet Unna für Einsätze der Feuerwehr:

Von Freitag, 22. Dezember, 18.20 Uhr bis Samstag, 23. Dezember, 01.30 Uhr rückte die Unnaer Wehr zu 5 regenbedingten Einsätzen im Stadtgebiet aus.

Der bis dato größte Einsatz wurde in Massen an der Werner-Bergengruen-Straße erforderlich, berichtete die Stadtverwaltung am Samstagmittag.

„Hier liefen große Wassermengen von einem Feld auf den angrenzenden Radweg und ein tief liegendes benachbartes Privatgrundstück. Die Feuerwehrkräfte verhinderten zwischenzeitlich mit 5 Tauchpumpen, dass das Wasser in das Gebäude eindrang, und sicherten den oberen Bereich mit Sandsäcken.“

Um ein klares Bild darüber zu bekommen, wieviel Wasser auf dem Feld steht, kam die Drohne der Feuerwehr Unna zum Einsatz.

Desweiteren waren die Löschgruppen Massen, Afferde, Unna Mitte-Stützpunkt und Unna Mitte-Wache im Einsatz.

Es soll den Vorhersagen nach tagelang bis sogar Wochen weiterregnen: HIER berichten wir ausführlich über die Prognosen.

  • Leserfotos, die auf unserer Facebookseite gepostet oder uns geschickt wurden:

Wir berichten weiter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here