Festnahme nach Wohungsbrand in Königsborn

0
1230
Feuerwehrauto - Symbolbild /c/o Rinke

Plötzlich stieg schwarzer Qualm aus der Dachgeschosswohnung.

Nach einem Wohnungsbrand am heutigen Montagmorgen, 4. 12., in Unna-Königsborn gab es eine Festnahme. Das vermeldete am Mittag Polizeisprecherin Nadine Richter.

Demnach sei ein 45-jähriger Obdachloser vorläufig festgenommen worden. Er wird verdächtigt, den Brand gelegt zu haben.

Der polnische Staatsbürger, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, war seit ein paar Tagen in der Wohnung eines Freundes in der Friedrich-Winter-Straße untergekommen, berichtet die Polizeisprecherin.

„Aus noch ungeklärter Ursache stieg gegen 7.45 Uhr aus der Dachgeschosswohnung schwarzer Rauch auf.“

Beim Eintreffen der Polizei saß der 45-Jährige bereits in einem Rettungswagen und wurde erstversorgt.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here