„Lob gab es für die zusätzlichen Mülleimer“ – Arbeitsgruppe EAE besucht Erstaufnahme Massen

1
378
Foto Stadt Unna

„Lob gab es für die zusätzlichen Mülleimer.“

Inhaltlich spärlich fasst die Stadtpressestelle das Ergebnis eines jüngsten Besuchs zusammen, den eine Abordnung der Stadt der Massener Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) abstattete.

Im Novemver war eine „Arbeitsgruppe zur Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) und Buderussiedlung in Unna-Massen“ gegründet worden. Unter Federführung des städtischen Integrationsbeauftragten Cengiz Tekin zählen zu dieser AG weitere Vertreter des Integrationsrats, der Kirchen, der Hochschule und des Integrationszentrums des Kreises Unna.

Jetzt setzte sich die Gruppe vor Ort ins Bild über die aktuelle Situation rund um die EAE und ihre Umgebung, teilt die Stadt mit.

Die Inhalte bleiben wie erwähnt karg. „Till Knoche, Leiter des städtischen Sozialbereiches, führte die Besucher über das Gelände und erläuterte, was aktuell wo passiert“, heißt es in der Zusammenfassung.

„Anwohner der Buderussiedlung nahmen die Gelegenheit wahr, ihre Anregungen einzubringen und die aktuelle Situation aus ihrer Sicht zu schildern.“ Wie diese Anwohnersicht sich darstellt, bleibt unerwähnt.

Schließlich wird noch mitgeteilt, dass „auch die Vertreter der Hochschule … ihren Wunsch zu verstärkter Zusammenarbeit (geäußert hätten).

Schließlich habe es Lob gegeben „für die durch die Stadt zügig aufgestellten Mülleimer, die mittlerweile dafür sorgen, dass die Vermüllung des Bereiches rund um die EAE, die AnwohnerEnde 2022 noch beklagten, deutlich abgenommen hat.“ Verbesserungspotenzial sähen die Anwohner bei der Beleuchtungssituation und der Busanbindung. Hierzu will die Stadtverwaltung „den Kontakt zu den relevanten Beteiligten suchen, um zeitnah Lösungsansätze zu finden.“

In der früheren Landesstelle im Massener Norden finden regelmäßig Polizeieinsätze statt, über die die Kreispolizei Unna in der Regel keine Pressemitteilungen anfertigt. Wenn solche Einsätze, die oftmals wegen Streitigkeiten und Krawallen unter Bewohnern notwendig werden, öffentlich werden, so geschieht das in der Regel durch Hinweise von Anwohnern an die Presse.

Infos zur EAE Massen gibt es HIER

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here