Ladendieb in Unnaer Bummelzone verhaftet: Achte Untersuchungshaft in zwei Wochen

2
772
Die Polizeiwache Unna. / Archivbild RB

Ladendieb Nummer 8 binnen 14 Tagen wandert nach Festnahme durch die Kreispolizei Unna in Untersuchungshaft. Diesmal langte der Täter in der Unnaer Fußgängerzone zu.

Nach einem Ladendiebstahl in einem Modegeschäft gegen 13.20 Uhr am Montagmittag (13.02.2023) nahm die Polizei einen 36-jährigen Unnaer fest. Bei den kriminalpolizeilicher Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Deutsche wegen zahlreicher weiterer Diebstähle im Bereich Unna dringend tatverdächtig ist.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund wurde der Verhaftete, der, so Polizeisprecher Christian Stein, „strafrechtlich bereits hinlänglich in Erscheinung getreten ist“, am Dienstag (14.02.2023) einer Haftrichterin am Amtsgericht Unna vorgeführt. Diese erließ Untersuchungshaftbefehl.

Der 36-jährige Unnaer wurde anschließend der Justiz übergeben.

Ebenso wie vor ihm bereits zwei weitere Deutsche (18, 46), ein 48-jähriger Pole, eine 43-jährige Litauerin, zwei Rumänen (21, 34) und ein 35-jähriger Georgier. Sie alle waren bei Ladendiebstählen im Bereich der Kreispolizeibehörde Unna erwischt worden, die meisten waren wohnsitzlos. HIER berichteten wir.

2 KOMMENTARE

  1. […] Wie berichtet, war am 15. Februar der 8. Untersuchungshaftbefehl im Zeitraum von 2 Wochen nach Festnahmen durch die Kreispolizei Unna erwirkt worden. Es handelte sich um einen wohnsitzlosen Deutschen (36), der nach einem Ladendiebstahl an der Bahnhofstraße in Unna gefasst und der Justiz übergeben wurde. Ebenso wie vor ihm bereits zwei weitere Deutsche (18, 46), ein 48-jähriger Pole, eine 43-jährige Litauerin, zwei Rumänen (21, 34) und ein 35-jähriger Georgier. Sie alle waren bei Ladendiebstählen im Bereich der Kreispolizeibehörde Unna erwischt worden, die meisten waren wohnsitzlos. HIER berichteten wir. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here