VHS-Kurs „klimafit“ will Bürger im Alltag für das Klima stark machen

0
296
Archivbild: Klimastreik am 24. September 2021 in Unna. Die Teilnehmerzahl blieb überschaubar, vornehmlich kam die ältere Generation. (Foto Rinke)

Im Alltag für das Klima stark machen:

Das Weiterbildungsangebot „klimafit“ startet ab März an 149 Volkshochschulen in ganz Deutschland, die VHS Unna Fröndenberg Holzwickede ist mit dabei.

Hier die Ankündigung der Stadt Unna.

„Starkregen, Hochwasser und Hitzewellen: Die Klimakrise stellt Städte und Gemeinden vor große Herausforderungen. Engagierte Bürger können mithelfen, ihre Kommune klimafreundlicher zu gestalten.

Wie das geht, lernen sie ab dem 15. März im Kurs „klimafit – Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?“.

Der Kurs wurde vom WWF Deutschland und dem Helmholtz-Verbund Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLIM) entwickelt.

Das Bildungsprojekt wird seit Januar 2022 für drei Jahre von der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Die VHS Unna Fröndenberg Holzwickede hat sich erfolgreich für die Durchführung des Kursangebotes beworben.

 „Die Klimakrise beeinflusst, wie wir künftig unsere Städte planen, wie wir wohnen und uns ernähren. Der Kurs „klimafit“ vermittelt die wissenschaftlichen Grundlagen, wie wir uns an den Klimawandel und seine Folgen gut anpassen können.

Er stattet die Teilnehmer mit Handlungskompetenzen aus, so dass sie aktiv den Klimaschutz vor der Haustür mitgestalten können. Das macht Mut und zeigt, dass wir die Klimaziele erreichen können“, sagt Bettina Münch-Epple, Leiterin der Bildungsabteilung beim WWF Deutschland.

An sechs Kursabenden erfahren Interessierte mehr über das Klimaschutzmanagement ihrer Kommune und wie sie sich daran beteiligen können.

Kursteilnehmer haben zudem die Möglichkeit, mit führenden Klimawissenschaftlern, regionalen und lokalen Expert:innen und Initiativen zu sprechen.

„Mit jedem zehntel Grad Erwärmung jenseits des vereinbarten Klimaziels von 1,5°C steigt das Risiko für unbeherrschbare Folgen für Mensch und Natur. Daher muss jede und jeder auf eigene Weise dazu beitragen, weitere Emissionen und die Verbrennung fossiler Energieträger einzusparen“,

sagt Dr. Klaus Grosfeld, Klimawissenschaftler und REKLIM-Geschäftsführer.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Kurs „klimafit“ erhalten sie ihr „klimafit“-Zertifikat, das sie als Multiplikatoren für den kommunalen Klimaschutz auszeichnet.

Der Fortbildungskurs richtet sich an alle, die den Klimaschutz voranbringen wollen. Damit beginnen die Teilnehmer bereits im Kurs: Die „klimafit“-Challenge zeigt, wie sie CO2-Emissionen durch kleine Verhaltensänderungen etwa beim Essen, Heizen oder im Verkehr einsparen können.

Indem die Teilnehmer weniger Energie verbrauchen, tragen sie zusätzlich zur Versorgungssicherheit in ihrer Kommune bei.

Im vergangenen Jahr wurden durch die Challenge 137 Tonnen CO2 eingespart. Das entspricht den Emissionen einer 25-köpfigen Reisegruppe, die von Berlin nach Sydney und zurück in der Economy-Class fliegt.

Leiterin des Kurses an der VHS Unna Fröndenberg Holzwickede ist Sabine Jellinghaus. Sie ist Ingenieurin und Prozessbegleiterin und war nach beruflichen Stationen in der Energieberatung für Gebäude und Bauphysik auch als Klimaschutzmanagerin tätig. Für die EnergieAgentur.NRW unterstützte sie anschließend Kommunen bei ihren Klimaschutzaktivitäten.

Heute begleitet sie mit eigenem Beratungsbüro Akteure in Kommunen, Kirchen und Kultureinrichtungen durch Klimaschutz- und Umweltschutzprojekte, hält Vorträge und moderiert Veranstaltungen.

Die ersten beiden Kurstermine im März werden in Kooperation mit den Klimaschutzmanagern der Stadt Unna (Thomas Heer), der Stadt Fröndenberg (Diane Bruners) und der Gemeinde Holzwickede (Friederike Henke) durchgeführt. Ihr gemeinsames Ziel ist es Kontakt zu interessierten Bürgern aufzubauen und transparent über kommunale Klimaschutzaktivitäten zu informieren.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://vhs-zib.de
 Kontakt:
vhs Unna Fröndenberg Holzwickede
Theja Heine
Tel.: 02303 / 103 – 725
E-Mail: theja.heine@stadt-unna.de

Pressemitteilung Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here