3 Monate früher als angekündigt: Viktoriastraße nicht mehr voll-, sondern (wieder) nur teilgesperrt

0
1310
Die Umleitung bleibt bestehen. (Foto Rinke)

Weihnachtswunder werden wahr. Die Vollsperrung der Viktoriastraße in Unna wird noch vor Heiligabend aufgehoben.

Die weniger gute Nachricht: Teilgesperrt bleibt die Straße weiterhin.

Bürgermeisterreferent Niko Dahlhoff teilte am Donnerstagnachmittag (22. 12.) mit, dass ab Freitag, 23. Dezember, die Sperrung der Viktoriastraße halbseitig aufgehoben wird.

Tag der offenen Tür bei HSIAnzeige

„Die Straße kann in Fahrtrichtung Osten, also stadtauswärts, 3 Monate früher freigegeben werden als bisher geplant.“

Weiterhin gesperrt bleibt die Viktoriastraße stadteinwärts. Sprich, wer von der Morgenstraße rechts in die Uhlandstraße abbiegt, findet sich nach wenigen 100 Metern vor der schon vertrauten Sperrung wieder.

Bevor die vielbefahrene Hauptverkehrsstraße in der zweiten Oktoberhälfte komplett gesperrt wurde, bestand diese Einbahnregelung bereits.

Archivbild – die halbseitig gesperrte Viktoriastraße in der letzten Septemberwoche. (Foto Rinke)

Hintergrund ist der rund 1,5 Millionen Euro teure Ausbau der Viktoriastraße – wir berichteten.

Wie lange die halbseitige Sperrung noch dauern wird, teilte Bürgermeisterreferent Dahlhoff in seiner Ankündigung nicht mit. Es gilt daher unabsehbar weiter ausgeschilderte Umleitung.

Wie berichtet, wurde die Stadt zur um ein Jahr vorgezogenen Sanierung der Viktoriastraße gerichtlich gezwungen. Geklagt hatte ein (der einzige) Anwohner, weil die durch die Schlaglöcher donnernden Lkw vor seiner Haustür unzumutbaren Lärm verursachten.

Die Stadt stellte voriges Jahr zunächst Tempo 20-Schilder auf (gültig für Schwerlastverkehr von 22 bis 6 Uhr) und begann im Sommer mit der Sanierung.

Diese kostet insgesamt rund 1,5 Mio. Euro – 500.000 Euro davon waren ursprünglich Anliegerbeiträge, doch die sog. KAB-Beiträge wurden noch unter der vormaligen schwarzgelben Landesregierung abgeschafft. Den Betrag erstattet jetzt das Land aus Steuergeldern. Heißt, für die Stadtkasse bleibt es bei einer runden Million.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here