Schwere Messerattacke in DO-Stadtgarten: Verdächtiger sitzt in U-Haft

2
884
Messerangriff - Symbolbild, Foto Rinke

Nach einer erneuten schweren Messerattacke in Dortmund schwebte das Opfer, laut Polizei ein 26 Jahre alter Mann (Weiteres wird nicht bekannt gegeben), zunächst in Lebensgefahr.

Zwei Tage später wurde der vermutliche Täter festgenommen.

Der kurz danach schwer verletzte 26-Jährige war am Montag (19.12.) im Bereich der Haltestelle Stadtgarten mit einem zunächst Unbekannten in Streit geraten.

Tag der offenen Tür bei HSIAnzeige

Die Auseinandersetzung eskalierte blutig. Der Kontrahent ging mit einer Stichwaffe auf den 26-Jährigen los und verletzte ihn lebensgefährlich am Rücken. Dann flüchtete er.

Ein Krankenwagen brachte den Schwerstverletzten in ein Krankenhaus. Es bestand Lebensgefahr. Nach einer Notoperation war sein Zustand stabil.

Am Donnerstag (22. 12.) meldeten Polizei und Staatsanwaltschaft:

 Nach intensiven Ermittlungen konnte am Mittwoch ein Tatverdächtiger in einer Wohnung in der nördlichen Innenstadt widerstandlos festgenommen werden.

Der 37-jährige Mann aus Bulgarien wurde noch am Abend einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags sowie gefährlicher Körperverletzung.

Quelle Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund

2 KOMMENTARE

    • „Wir kriegen Menschen geschenkt“ und „Unser Land braucht Menschen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich zuhause fühlen“ – sagte eine ehemalige Studienabbrecherin (Theologie), jetzt Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags. Also alles im Sinne unserer Machthaber…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here