Jens Toschläger zum Beigeordneten von Bergkamen gewählt

3
1543
Jens Toschläger (re.) nach seiner Wahl am Donnerstagabend, 17. 11., im Bergkamener Ratssaal mit Altbürgermeister Roland Schäfer (SPD). - Foto: c/o R. Schäfer

Die Kreisstadt verliert nach ihrem Kämmerer Achim Thomae ihren zweiten Spitzenbeamten in diesem Jahr.

Unnas Erster und technischer Beigeordnete Jens Toschläger wird fortan im Bergkamener Rathaus arbeiten. Der dortige Stadtrat hat ihn am heutigen Nachmittag (17. November) gewählt.

Bergkamens Altbürgermeister Roland Schäfer (SPD) verkündete den Neuzugang an der Verwaltungsspitze der Nordbergstadt am frühen Abend in einem Facebookpost nebst Selfie von sich und Jens Toschläger.

„Sitzung des Stadtrates der Stadt Bergkamen. Vor Eintritt in die Tagesordnung erinnerte die Ratsmitglieder an die Aktion „Nein zur Gewalt gegen Frauen“. Beim zweiten Tagesordnungspunkt erfolgte die Wahl von Jens Toschläger aus Unna zum neuen technischen Beigeordneten der Stadt. Im Anschluss an die Wahl nutzte ich die Gelegenheit, ihm ganz herzlich zu gratulieren!

Mit Jens Toschläger verlässt der letzte SPD-Spitzenbeamte die Unnaer Stadtverwaltung, die seit der letzten Kommunalwahl von CDU-Bürgermeister Dirk Wigant geführt wird. Das Bergkamener Rathaus hat einen SPD-Bürgermeister, Bernd Schäfer.

Toschläger leitete als technischer Beigeordneter der Kreisstadt den wichtigen Baubereich, der – wie die Stadt jüngst in einer Pressemitteilung offen erklärte – an frappantem Personalmangel leidet. Um die dringend benötigten Fachkräfte zu bekommen, habe man schon Headhunter beauftragt, denn Ausschreibungen blieben ohne Erfolg.

Um eine Stellungnahme des Bürgermeisters haben wir angefragt.

Lesen Sie auch: Toschläger startet in Bergkamen nach politischem Gerangel

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here