Rodung an Eishalle macht ab Donnerstag Weg für Abriss frei – „Entfernen nur das absolut Nötigste“

0
263
Seit fünf Jahren geschlossen: Eishalle am Ligusterweg in Unna. (Foto: S. Rinke)

Grünschnitt- und Rodungsarbeiten an der Eissporthalle Unna voraus.

Im Zuge des Rückbaus (sprich Abrisses) der Eissporthalle werden ab Donnerstag, 17. November 2022, die Grünschnitt- und Rodungsarbeiten am Bergenkamp beginnen.

„Begonnen wird am hinteren Teil, Richtung Schwimmsporthalle“, teilte am Dienstagnachmittag die Stadt mit.

„Die Arbeiten werden voraussichtlich eine Woche dauern. Es ist mit erhöhtem Lärmpegel zu rechnen. Es kommt zu keinen Einschränkungen im Verkehrsbereich.“

Die Wirtschaftsbetriebe Unna als Eigentümerin der Halle bitten um Verständnis.

Bei der öffentlichen Informationsveranstaltung zum Eishallenabriss am Montagnachmittag hatte WBU-Chefin Ines Brüggemann betont:

Zum jetzt anstehenden Grünschnitt betont Ines Brüggemann:

„Wir erhalten alle geschützten Bäume, gerodet wird nur das absolut Nötigste. Wir werden dafür Ersatzpflanzungen vornehmen.“

Allerdings werden dieses Ersatzpflanzungen nicht wieder an jetziger Stelle erfolgen, sondern irgendwo anders im Stadtgebiet, wurde in der Sitzung auf Nachfrage erklärt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here