Sommerflair Ende Oktober – Katharinenkirmes startet dennoch eher verhalten

0
1468
Das Großfahrgeschäft "Intoxx" vor der Katharinenkirche. (Foto Rinke)

Trotz faktisch sommerlicher Temperaturen Ende Oktober war die diesjährige Katharinenkirmes rund ums Unnaer Rathaus zum Start am Freitag nicht überlaufen – im Gegenteil, es war am ersten Kirmesabend überraschend leer auf dem Gelände.

Erste Standbetreiber schlossen bereits um 20.30 Uhr, anderthalb Stunden vor offiziellem Ende des Rummels.

Ein Grund für den mäßigen Besuch am ersten der diesmal vier Kirmestage war möglicherweise der fehlende Publikumsmagnet „Höhenfeuerwerk“, einen anderen Grund vermutete eine Imbissbetreiberin im zeitgleich stattfindenden Lichtermarkt in Bergkamen, der die Nordbergstadt bis zum späten Abend in einen Ausnahmezustand versetzte.

Zudem nutzten wahrscheinlich viele Menschen die günstige Lage des Feiertags Allerheiligen (Dienstag) für ein extralanges Wochenende: Wer sich den Montag (31. 10.) als Brückentag nahm, hatte vier Tage „am Stück“ arbeitsfrei.

Ein Eindruck von den Preisen: Pommes 3,50 Euro, Bratwurst 3,50 Euro, Bier 3 Euro, Krakauer 4 Euro, gebackene Champignons 6 Euro, zwei Buden mit Holland-Pommes – kleine Portion bei der einen 3,50, bei der anderen 4 Euro.

Öffnungszeiten: Die Kirmes ist am Samstag, Sonntag und Montag jeweils von 14 bis 22 Uhr geöffnet, am Dienstag (1. 11., Allerheiligen) von 18 bis 22 Uhr. Der Montag ist vergünstigter Familientag (Achtung: Das Stadtmarketing hatte versehentlich den Sonntag als Familientag angekündigt).

HIER haben wir alle Informationen zur Unnaer Katharinenkirmes zusammengestellt.

Impressionen vom ersten Kirmesabend (Fotos: RB).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here