„Täglich Autokorso von Unna-Süd bis Billmerich“: Online-Petition für Schulbus zur Liedbachschule

0
954
Ortseingangsschild von Billmerich - Archivbld RB

„Wir wollen die Sicherheit unserer Schulkinder erhöhen, die Anwohner in Billmerich entlasten, die Umwelt schonen und unseren Kinder zu mehr Selbstständigkeit verhelfen.“

Mit dieser Begründung fordern Eltern im Unnaer Süden mit einer Online-Petition einen Schulbus zur Grundschule in Unna-Billmerich.

Der Bus soll durch den Wohnbereich Kastanienhof die Ahornstraße entlang und über Wellingloh zur Liedbachschule fahren.

Die Unterzeichnerin der Petition, Ulrike Wiegmann, argumentiert wie folgt:

„Täglich bildet sich ein Autokorso von Unna-Süd bis zur Liedbachschule und wieder zurück. Sowohl morgens als auch mittags entstehen immer wieder kritische Situationen direkt vor der Schule.

Das könnte vermieden werden, indem ein Schulbus durch den Kastanienhof, die Ahornstraße entlang über Wellingloh zur Liedbachschule fahren würde.

Die aktuelle Linienführung der Linie R52 bedient nicht in ausreichender Quantität die Haushalte, deren Kinder zur Liedbachschule gehen. Eine Vielzahl der Kinder des Kastanienhofs gehen zur Liedbachschule und sind von der Linie R52 ausgeschlossen.

Wir halten es für unzumutbar, dass ein Erstklässler fast 2 km zur Bushaltestelle läuft und dann noch 10 Minuten Bus fährt, für einen Weg, der bei einer anderen Linienführung in einem Bruchteil der Zeit zu bewerkstelligen wäre.

Dazu kommt, dass die Fahrkarten von den Eltern selbst gezahlt werden müssen, da ja eine Schule in der Stadt gewählt werden könnte.

Die ersten Klassen der Falkschule und der Katharinenschule sind in diesem Jahr wieder ausgelastet. Wenn alle Erstklässler aus Unna Süd, die jetzt die Liedbachschule besuchen, sich auf diese beiden Schulen verteilt hätten, hätte das die zulässige Klassengröße überschritten.

Gleichzeitig wäre an der Liedbachschule keine Parallelklasse zustande gekommen.

Die Liedbachschule wirbt mit „die Schule im Grünen“ und auf der Homepage wird viel Positives über das Busfahren erzählt, doch in der Realität sind die Öffnungszeiten der OGS nicht auf den Busfahrplan abgestimmt.

So ist es nicht möglich, dass die Kinder um 15 Uhr die OGS verlassen und mit dem Bus nach Hause fahren, da die Linie R52 in Richtung Unna bereits um 14:48 Uhr fährt. Erst eine Stunde später könnten die Kinder mit dem Bus bis Wellingloh fahren und hätten dann noch einen Heimweg von bis zu 2 km.

Dann wäre der Erstklässler mit seinen 6 Jahren später zu Haus als mach Arbeitnehmer in Vollzeit.

Eine Heimfahrt muss mindestens zu folgenden Zeiten möglich sein: Unterrichtsende um 11:30, Ende der 5. Stunde um 12:30 Ende der Übermittagsbetreuung um 13:15 Ende der OGS um 15 Uhr und um 16 Uhr.

Es wird viel über den Klimawandel und die Verkehrswende geredet. Hier hat die Stadt Unna die Möglichkeit, konkret zu handeln und uns Eltern die Möglichkeit zu geben, unsere Kinder zu selbstständigen Menschen zu erziehen, die ihren Schulweg alleine meistern können.

Wir schicken unsere Kinder in die Schule, damit sie lernen und später ein selbstbestimmtes Leben führen können, doch gleichzeitig zerstören wir ihre Umwelt, indem wir sie mit dem Auto zur Schule fahren.

Unsere Begründung also für den Antrag:

Weil ein Schulbus der die Kinder aus Unna-Süd zur Liedbachschule ein echtes Zeichen für eine Verkehrswende wäre. Die Kinder würden selbstständiger werden, da sie ihren Schulweg alleine meistern können.

Zudem würde das Risiko für Verkehrsunfälle vor der Schule reduziert werden. Das Verkehrsaufkommen in Billmerich könnte deutlich reduziert werden. Die Schadstoffemission könnte redziert werden und somit ein Beitrag für unser aller Klima geleistet werden.“

HIER geht es zur Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/schulbus-zur-liedbachschule-in-unna-billmerich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here