FDP Schwerte fordert gender-freie Stadtkommunikation und erinnert an Urteil des Verfassungsgericht

0
201
Fotoquelle FDP Schwerte

„Gendern? Nein danke!“

Dass der Rundblick nicht gendert, ist bekannt – HIER ist unsere ausführliche Begründung nachzulesen.

Jetzt hat die FDP Schwerte für den Stadtrat einen Antrag gestellt „mit dem Ziel, die Kommunikation im Rathaus und vom Rathaus nach außen einfach und sprachlich korrekt zu gestalten.“

In der Begründung heißt es:

„In den letzten Jahren gab es aus der linken Szene heraus die Bestrebung, vermeintliche Gleichberechtigung über das Einführen von sprachlichen Regeln und Veränderungen herbeizuführen.

Lesen Sie HIER weiter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here