Raub mit Schusswaffe in Königsborn: Jugendlicher aus Unna in U-Haft

0
2315
Archivbild, RB

Nach einem schweren Raub mit Schusswaffe in der Nähe des Königsborner Kurparks am 10. Juli 2022 ist der mutmaßliche Täter gefasst. Mehr noch – er sitzt bereits hinter Schloss und Riegel.

Schneller Ermittlungserfolg für Zivilermittler der Kreispolizei Unna. Im Zuge „intensiver Fahndungsmaßnahmen“ hat die Kripo Unna am Freitag (22.07.2022) in Dortmund einen jugendlichen Tatverdächtigen festgenommen.

Polizeisprecher Christian Stein vermeldet:

„Der Beschuldigte ist dringend tatverdächtig, am Tattag gegen 3.30 Uhr gemeinsam mit einem anderen Jugendlichen einen 27-jährigen Unnaer auf einem Fußweg zwischen Berliner Allee und Schweriner Straße mit einer Schusswaffe bedroht, überfallen und ihm mit körperlicher Gewalt eine Tasche entwendet zu haben.“

Kriminalpolizeiliche Ermittlungen führten zu zwei Jugendlichen aus Unna. Einer von ihnen konnte bereits am 14. Juli 2022 festgenommen werden. Mangels Haftgründen wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Der andere Jugendliche war zunächst flüchtig. Die Polizei erwirkte gegen ihn einen Untersuchungshaftbefehl.

Im Rahmen der Fahndung stellte sich heraus, dass sich der Beschuldigte in Dortmund aufhält. Dort nahmen ihn zivile Einsatzkräfte am Freitag (22.07.2022) fest. Einen Tag später wurde er einer Richterin am Amtsgericht Unna vorgeführt, die den offenen Untersuchungshaftbefehl verkündete.

Der Unnaer befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt.

Auf Nachfrage ergänzte Polizeisprecher Stein, dass der Jugendliche Deutscher und bereits polizeilich vorbekannt ist. Das Alter minderjähriger Verdächtiger nennt die Kreispolizei Unna grundsätzlich nicht. Man wolle den jungen Menschen „nicht die Zukunft verbauen“, so Stein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here