Erste Stunde kostenlos? Fehlanzeige – Parkdeck in Neuer Mühle sorgt zum Start für Ärger

5
5852
Parkdeck Neue Mühle Foto Claudia Hartwig

Kunden von Edeka, Deichmann und Rossmann parken die ersten 60 Minuten kostenlos? Das hat am ersten Wochenende des Einkaufscenters „Neue Mühle“ auf dem früheren Mühle Bremme-Gelände noch nicht wirklich funktioniert.

Und das sorgte bei den Eröffnungskunden für jede Menge Ärger – wie die neuen Parkdecks für insgesamt 316 Autos (HIER unser Bericht) generell nicht überzeugen konnten. so wird zum Beispiel auch die „alpine“ Auf- und Abfahrt ins Parkhaus kritisiert (auch Fahrerinnen und Fahrer ganz normal hoher Autos berichten, dass sie aufsetzten) oder auch die mangelhafte Ausschilderung.

Ein Ansturm auf das Parkhaus war denn auch am ersten Wochenende (8./9. Juli) noch nicht zu verspüren. Am Freitagnachmittag um 15 Uhr waren von den 316 Parkplätzen 277 frei, am Samstagnachmittag um 14.30 Uhr waren laut elektronischer Anzeige 240 der 316 Stellplätze nicht belegt.

Erster Samstag für das neue Einkaufszentrum und das Parkdeck auf dem früheren Mühle Bremme-Gelände – 9. 7., Samstag, 14.15 Uhr). (Foto Rinke)

Hier einige Reaktionen vom ersten Wochenende.

  • Unsere Leserin Christine schilderte uns per Mail folgende Erfahrung:

„Mein Mann und ich waren neugierig zu sehen, wie das neue „Kultobjekt“ „Neue Mühle“ von Unna aussieht, und sind Samstag hingefahren. Wir wollten bei der Gelegenheit unseren Wocheneinkauf bei Edeka erledigen.

Als wir in dem Parkhaus reingefahren sind, konnten wir von Gebührenerstattung bei einem Einkauf nichts lesen, obwohl es angekündigt wurde. Wir haben dann vertraut, dass unsere Parkkarte an der Kasse entwertet wird.

Leider wurden wir enttäuscht…

Bei einem Einkauf von ca. 100 Euro wurde uns an der Kasse gesagt, dass die Geräte zur Befreiung der Parkkosten noch nicht vorhanden sind. Es kam weder ein etwaiges Entgegenkommen des Geschäfts Edeka noch eine Wiedergutmachung für den nächsten Einkauf.

Da die Stunde (1,50 Euro) fast vorbei war, sind wir nach Hause gefahren und haben uns die restlichen Läden nicht angesehen. 3 Euro für drei vorhandene Läden auszugeben waren uns zu viel.“

  • Steffi pflichtet ärgerlich in einem Facebookkommentar bei:

Ne Frechheit,es hieß eine Stunde frei parken… war dann knapp ´ne Viertelstunde drüber und musste 3 Euro bezahlen. Am Automaten klingelte ich und teilte dem Mann das mit… Was machte er? Er legte auf und machte die Schranke auf!

Einfach nur unverschämt solch eine Reaktion, abgesehen davon, dass ich für eine Viertelstunde 3 Euro zahlen musste. Wären ja eigentlich 1,50 Euro gewesen, da es ja hieß die erste Stunde frei! Ging übrigens anderen auch so!“

  • Zu diesen „anderen“ gehört auch Johanna. Sie schreibt:

„Nix da mit eine Stunde frei parken… Uns wurde gesagt, die Entwertungsgeräte seien noch nicht da… eine andere Lösung gab es nicht. Ich werde mit dem Auto dort nicht mehr einkaufen, dann lieber im Rewe Center.“

  • Gabi bestätigt den Ärger:

„Die WBU hat es leider nicht geschafft, dass Kunden des Centers eine Stunde kostenlos dort parken, da die Ausweise noch nicht abgestempelt werden können. Sehr schlechtes Timing und viel Ärger für den Mieter des Edeka….! Das Parkhaus hat schon mehrere Besonderheiten…. alpine Auffahrt… .Fahrradständer und das Ausfahren und Halten an der Ampel versprechen auch ein paar besondere Erlebnisse – nicht unbedingt zu empfehlen!“

  • Und Gina fügt zur „alpinen Auffahrt“ hinzu:

„Definitiv NICHT mit tiefen Autos gut befahrbar: Hochfahren = Aufsetzen – Runterfahren = entweder schief oder keine Stoßstange mehr danach!“

Eine Stellungnahme der Wirtschaftsbetriebe Unna (WBU) lesen Sie HIER.

5 KOMMENTARE

  1. War bei mir genauso.
    Ich denke „Jeder“ andere Händler in Unna hätte an diesem Tag einfach auf die Schranke verzichtet, das wäre die einzig richtige Rektion gewesen.
    Hier in der „neuen Mühle“ leider nicht.
    Da es weder im Edeka, noch Rossmann oder Deichmann etwas besonderes gab/gibt
    werde ich weiterhin zum Edeka nach Königsborn, Gartenvorstadt oder Fröndenberg fahren.
    Da habe ich keine Probleme mit Parkgebühren, und bekomme die gleiche Ware für weniger Geld.

  2. Parkgebühren zum Einkauf von Lebensmitteln?
    definitiv das letzte, was unna braucht. es ist schon bemerkenswert, dass das Center zur Eröffnung außerordentlich unsensibel und unprofessionell mit dem Thema umgeht!

  3. Wir waren am Eröffnungswochenende natürlich auch drin und natürlich keine Rückerstattung der ersten Stunde. Hhmm, wir lassen uns über den Erfolg überraschen. Und ja Auffahrt Katastrophe zudem sind viele Fshhradständer, auf dem Parkdeck, wo die Radfahrer dieselbe Auffahrt, wie die PKWs nutzen müssen. Eigentlich nur schwer möglich. Zu gefährlich und zu steil. Da waren Profis am Werk. Was würde mit denen in der freien Wirtschaft passieren….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here