Verdächtiger Brief löst größeren Einsatz bei Bayer-Werk aus

0
380
Symbolbild Feuer, Feuerwehr - Quelle RB

Erneut Alarm wegen eines verdächtigen Briefs – nach 6 derartigen Einsätzen in Folge in Unna war heute Bergkamen an der Reihe.

Die Kreispolizei teilte am Mittag mit:

Am Dienstagmorgen (12.10.2021) meldete ein Mitarbeiter der Werkssicherheit gegen 09.05 Uhr den Eingang einer verdächtigen Briefsendung.

Nach Verständigung von Feuerwehr und Polizei wurde das Werksgelände abgesperrt. Der verdächtige Gegenstand wurde von Spezialkräften des LKA untersucht.

Es stellte sich heraus, dass in dem Umschlag lediglich elektronische Ausweiskarten verschickt worden waren.

Die verdächtigen Sendungen in Unna, zuletzt in einem Büro in Massen Mitte August, hatten sich ebenfalls allesamt zum Glück als harmlos herausgestellt – immer handelte es sich um Back- oder Waschpulver. Gleichwohl muss die Feuerwehr jedes Mal zu einem großen Einsatz ausrücken, das Gelände weiträumig absperren und die Analtytische Task Force in Dortmund alarmieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here