Chaos durch Sperrung Kantstr.: CDU fordert Umsetzung von Bürgervorschlägen

0
560
Foto Rinke

Die von einem Rundblickleser an die Stadt geschickten Vorschläge zur raschen Linderung des Verkehrschaos wegen der Kantstraßensperrung (wir berichteten) hat die CDU-Fraktion aufgegriffen.

Sie beantragt für die Ratssitzung am Donnerstag dieser Woche (23. September), zwei von dem Unnaer Sebastian Keil vorgeschlagene Maßnahmen kurzfristig umzusetzen:

Eine Ampelanlage an der Bahnunterführung Höibgstraße/Uhlandstraße;

temporäres einseitiges Halteverbot an der Bergischen Straße.

Zu prüfen bittet die CDU zwei weitere Vorschläge, die Sebastian Keil gemacht hat:

Parkverbot an der Hansastraße ab Baumarkt Herbrügger;

Änderung der Ampelschaltung an der Kreuzung Hansastraße/Hochstraße/Schwarzer Weg.

Die Zufahrtssperrung von der Kantstraße auf den Verkehrsring und damit in die Innenstadt ist auf 5 Wochen terminiert, sie würde also noch bis zum 22. Oktober dauern.

Zu chaotischen Situationen kommt es während der Hauptverkehrszeiten sowohl auf der offiziellen Umleitungsstrecke via Hansa- und Hochstraße als auch auf der inoffiziellen (kürzeren) Alternativroute über Viktoriastraße, Höingstraße, Uhland- und Morgenstraße.

Die Baustelle veranwortet der Mühle Bremme-Investor (es geht um die künftige Verkehrsführung für das Einkaufszentrum), die Umleitungen liegen jedoch in städtischer Hoheit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here