Schwerterin (22) lässt 1200 €-Handy liegen – gerät jedoch an leichtsinnigen Dieb

1
1216
Symbolbild Videoüberwachung, Quelle Pixabay

Nur einen kurzen Moment nicht aufgepasst – schon war das 1200 € teure Handy weg.

Gegen 23:30 Uhr am Samstagabend wandte sich eine 22-Jährige aus Schwerte hilfesuchend an die Bundespolizei im Hauptbahnhof Essen.

Sie hatte versehentlich ihr Handy auf einer Sitzbank liegen lassen. Als sie wenige Minuten später zurückkam, war es weg.

Einsatzkräfte konnten mithilfe der Videoüberwachungsanlage des Hauptbahnhofes einen älteren Mann identifizieren, der sich das Handy kurz nach dem Weggehen der jungen Frau gegriffen hatte.

Zwei Stunden später war der Mann schon gefunden. Die erste Nachfrage der Beamten, ob er ein Handy gefunden hätte, verneinte er.

Prompt fand sich aber das 1200 Euro teure Gerät bei seiner Durchsuchung…

Die überglückliche junge Schwerterin erhielt ihr Eigentum wenig später wieder zurück.

Die Bundespolizisten leiteten gegen den Senior ein Strafverfahren wegen Unterschlagung ein.

Quelle: Bundespolizei Dortmund

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here