63-Jähriger mit Covid-19 verstorben – Bereits 1633 Quarantänen im Kreis

0
1158
Symbolbild Coronavirus - RB

Die tägliche Corona-Statistik des Kreises Unna muss heute (1. 9.) um den 493. Todesfall aktualisiert werden.

Wie das Kreisgesundheitsamt berichtet, ist am 31. August ein 63-jähriger Mann aus Bergkamen im Zusammenhang mit der Viruserkrankung verstorben. Es ist seit vielen Wochen wieder die erste Todesmeldung im Rahmen der Epidemieentwicklung im Kreis.

Mit 77 neu gemeldeten Fällen am heutigen Mittwoch klettert die Zahl der als akut infiziert Notierten auf 724. Unverändert 16 von ihnen werden stationär in Klinken behandelt.

Weiter gestiegen ist die Zahl der engen Kontaktpersonen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden – es sind laut Kreis zum heutigen Stand (15 Uhr) 1633 Personen.

Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner ist laut Robert Koch-Institut weiter gestiegen, allerdings nicht mehr so stark wie in den letzten Tage. Von 93,5 gestern stieg der Wert auf 94,0 (Stand: 1. September 2021).

Bereits am heutigen Morgen meldete die Stadt Unna weitere Coronafälle, die zwei Unnaer Schulen betreffen, Peter-Weiss-Gesamtschule und Hellweg-Realschule. (HIER)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here