Größer, heller, weniger Deko, mehr Frisches – Aldi realisiert in Königsborn sein neues Store-Konzept

0
1270
Der Rohbau des neuen Discounters steht bereits. (Foto Rinke)

Fast doppelt so viel Verkaufsfläche wie vorher und ein Neubau, der „nachhaltigen und klimaschutzrelevanten Anforderungen gerecht“ wird. Der neue Aldi gegenüber dem Salinencenter an der Kamener Straße wird ein Discounter der neuesten Generation.

Wie berichtet, wurde für den neuen Markt das frühere Gebäude sowie die Nebengebäude an der Kamener Straße / Zechenstraße abgerissen. Um die 1.400 m2 Verkaufsfläche will Aldi seiner Königsborner Kundschaft im neuen Store bieten und den eingeschossigen Flachdach-Baukörper mit Dachbegrünung sowie Photovoltaik ausstatten.

Foto Rinke

Das Motto des weiterentwickelten Store-Konzepts beschreibt der Konzern als „Kunst des Weglassens“. Im Fokus stehe ein klares und kundenorientiertes Ladenlayout.

Das neue Filial-Konzept, welches das Unternehmen „auf Basis umfassender Analysen von Kundenverhalten und -feedback“ aktualisiert hat, soll nach und nach bis zum 4. Quartal 2021 auf alle Neubauten und einen Großteil der bestehenden 2.200 europäischen Filialen des Discounters übertragen werden. 

Für „klare Struktur und Orientierung“ sorgen „durchdacht platzierte Artikel und Warengruppen, besser angeordnete Regalreihen – ausschließlich längs gestellt – sowie eine geringere Anzahl von Deko-Elementen.

Foto Rinke
Foto Rinke

Der Fokus der modernisierten Märkte liegt auf einer hellen und freundlichen Einkaufsatmosphäre mit mehr Platz und breiteren Gängen sowie einem vergrößerten Angebot an frischem Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Backwaren. Die Verkaufsfläche der neuen Märkten wird daher in aller Regel – wie auch in Königsborn – erweitert.

Darüber hinaus werden Food- und Non-Food-Bereiche noch deutlicher getrennt und Non-Food Aktionsangebote wie Kleidung, Werkzeuge oder Gartenartikel künftig gebündelt in einem Gang platziert.

Foto Rinke
  • Der neue Baukörper wird im südöstlichen Grundstücksbereich errichtet und erhält eine vorgelagerte Stellplatzanlage, die über die vorhandenen Zufahrten von der Kamener Straße und Nelkenstraße erschlossen wird.
  • Die Fassaden werden nach den firmeneigenen Gestaltungsvorgaben mit Klinker und großzügigen Glasflächen ausgestaltet.
  • Der neue Markteingang befindet sich an der nordwestlichen Gebäudeecke mit großem, überdachten Eingangsbereich, in dem auch die Einkaufswagenbox und Fahrradabstellplätze platziert werden.
  • Die Anlieferung des Lebensmitteldiscountermarktes erfolgt über den nördlichen Teil des Gebäudekomplexes.


Während der Bauphase versorgt Aldi seine Kunden im unweit errichteten Zelt-Provisorium. (Foto Rinke)

Zusammen mit dem nördlich angrenzenden Rewe-Markt (mit einer Verkaufsfläche von 1.700 m²) trägt der Aldi an dieser Stelle, so schreibt die Verwaltung in ihrer Vorlage, „wesentlich zur umfassenden und als gut zu bewertenden Nahversorgungsqualität des Stadtteilzentrums Königsborn bei“. Gemäß Einzelhandelskonzept ist die Versorgung für etwa 12.000 Einwohner mit rd. 33 Mio. € Kaufkraft zu gewährleisten.

Wenige 100 Meter weiter nördlich an der Kamener Straße ergänzt eine weiteres Discounter-Frischemarkt-Doppel – Lidl und Edeka Harhoff – die Nahversorgung im größten Unnaer Stadtteil.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here