Mutmaßliches illegales Rennen in „Hochwasserstadt“ Altena

0
224
Foto: Auspuff Symbolbild Rundblick Unna

Während zahlreiche Hochwasserbetroffene im schwer getroffenen Altena weiterhin mit den Folgen der Flut vom 14. Juli kämpfen, kehrt auf den Straßen im negativen Sinne schon wieder Normalität ein.

So lieferten sich zwei PS-Freaks am Mittwochabend, 21. Juli, mitten in der Stadt ein mutmaßliches Rennen:

Ein Zeuge beobachtete die beiden Fahrzeuge um 21.20 Uhr auf der Bahnhofstraße. Der noch unbekannte Fahrer eines weißen Audis stand auf dem Fahrstreifen in Richtung Hagener Straße, ein VW Golf-Fahrer direkt daneben auf der Gegenfahrspur.

Nach einer kurzen Unterhaltung beschleunigten beide plötzlich stark und rasten in Richtung Hagener Straße davon.

Polizeibeamte konnten den Golffahrer wenige Straßen weiter antreffen und kontrollieren.

Der Altenaer (20) leugnete den Vorwurf, ein illegales Rennen gefahren zu sein, dennoch wurden sein PKW und sein Führerschein beschlagnahmt. „Gegen ihn wird wegen der Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen ermittelt“, erläutert die Polizei.

Die Fahndung nach dem Fahrer.des weißen Audis verlief bisher ergebnislos.

Hinweise nimmt die Wache in Altena unter 02352/9199-0 entgegen.

Quelle: Kreispolizei Märkischer Kreis

Kontaktdaten anzeigen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here