Kreis-Inzidenz seit Tagen unter 5 – Lockerung der Draußenmaskenpflicht

1
2571
Vorerst keine Maskenpflicht mehr in der Fußgängerzone Unna - hier die Beschilderung am Lindenplatz / Massener Straße. (Archivfoto: S. Rinke / RB)

14 Tage vor Beginn der Sommerferien nähert sich der Kreis Unna zusammen mit seinem großen Nachbarn Hamm der Marke „null Neuinfektionen“ an.

Für Sonntag wie Montag, 20. und 21. Juni, weist das Robert-Koch-Institut das Kreisgebiet Unna mit einer gleichbleibenden 7-Tages-Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) von 4,8 aus. Am Dienstag lag der Wert erneut bei 4,8, am Mittwoch (23. 6.) sogar bei 4,6.

Damit zählt der Kreis erstmals zu den 10 Kommunen NRW-weit mit den niedrigsten Inzidenzwerten. Er liegt an neuntletzter Stelle (von insgesamt 53 Landkreisen und kreisfreien Städten).

Screenshot_2021-06-20 RKI COVID-19 Germany – die Indizenzwerte am Sonntag, 20. Juni.

In Hamm war die Inzidenz am Wochenende sogar auf 3,3 gerutscht. Hingegen wies Unnas zweiter großer Nachbar Dortmund die zweithöchste Inzidenz NRW-weit auf (17,2), Hagen lag mit 27,0 sogar weiterhin an der Spitze.

Die wenigsten Neuinfektionen meldet weiterhin Ostwestfalen: Herford präsentiert sogar eine 1 vorm Komma (1,2). Der NRW-Durchschnitt ist mit 9,6 knapp einstellig.

Ab hier bitte Maske – ab Montag, 21. Juni, werden Schilder wie dieses an der Morgenstraße aus der Unnaer City verschwinden. (Foto RB)

Am Montag, 21. Juni, treten wieder einige Lockerungen innerhalb der geltenden Coronaschutzverordnung NRW in Kraft. Dann darf etwa die Maske an den meisten Orten im Freien fallen, so auch in der Fußgängerzone Unna. HIER berichten wir.

Lediglich in Warteschlangen muss der Mundnasenschutz weiter getragen werden oder an anderen Örtlichkeiten, wo es gedrängt zugeht.

Die Innenmaskenpflicht wird ebenfalls mit den ab morgen geltenden Änderungen etwas gelockert, nicht allerdings in Schulen. Dort darf die Maske ab dem 21. Juni lediglich in den Pausen auf dem Schulhof abgenommen werden.

Das Corona-Update für heute, Montag:

Von Freitag, 13 Uhr, bis heute Nachmittag gegen 16 Uhr wurden der Gesundheitsbehörde vier neue Fälle gemeldet. 44 Personen mehr als am Freitag gelten als wieder genesen. Damit ist die Zahl der aktuell Infizierten auf 162 gesunken. Noch 2 werden stationär in Krankenhäusern behandelt. – Quelle Kreis Unna.de

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here