Haarsträubende Szenen auf neuer Radweg-Markierung an Unnas Eselsbrücke

1
5686
Die neue Radmarkierung an der Ab-/Auffahrt der Eselsbrücke quert die Fahrbahn der Bornekampstraße direkt gegenüber dem Eingang zum Bornekampbad. (Foto S. Rinke / RB)

Seit knapp zwei Wochen leuchtet auf der Bornekampstraße gegenüber dem Freibadeingang eine grellrote, breite Radwege-Markierung. Sie soll den Radverkehr von der Eselsbrücke hinunter (und herauf) leiten, obwohl die Brücke eigentlich gar nicht beradelt werden soll.

Ein Anwohner des Bornekamps beobachtete am heutigen Freitag mehrfach haarsträubende Szenen an der neuen Markierung.

„Wenn ich heute dort durchgefahren wäre, dann wäre es zu drei Unfällen gekommen!“ Er zählt auf:

1. Vorfall: Jugendlicher mit Handy, freihändig, fuhr auf der Radmarkierung durch, ohne die Vorfahrt auf der Straße zu achten.

2. Vorfall: Jugendlicher, volle Fahrt voraus, zog voll durch.

3. Radfahrergruppe: Herdentrieb, der Anführer fuhr durch und alle hinterher.“

Hinzu geselle sich Parkchaos ums Freibad herum. „Auf dem neuen Stück Gehweg wird jeder freie Platz zugeparkt und die neue Beschilderung in keinster Weise beachtet. Das passiert in den letzten Tagen dauerhaft.“

Muss es erst, so ärgert sich der Anwohner, einen schlimmen Unfall geben auf dieser missglückten Radspur? „Und wo bleibt die ,Überwachung des ruhenden Verkehrs´ durch das Ordnungsamt?“

1 KOMMENTAR

  1. Warum sollte es auch dort anders sein als z.B auf Unna s Fahrrad Straße in Königsborn ??
    Zwei Schüler kommen von der Berliner Allee in die Döbelner Str ( natürlich schon vor Beginn der Fahrrad Straße nebeneinander fahrend)
    Im Bereich des Schulneubau wechselt man ( bei leerer Straße) auf den Gehweg)
    Eine junge Dame kommt mit ihrem Creme fabigen Damenrad die Platanen Allee herrunter und weicht auf Höhe des Impfzentum ( Verkehr staute sich durch Abbieger) nach rechts auf den Gehweg um auf Höhe Luisenstraße wieder auf der Platanen Allee ihren Halsbrecherischen weg fortzusetzen
    Und es wird ja nicht besser !? Auch wenn mal so ein bunter Bulli durch die Straßen fährt.
    Es muss erst einmal etwas passieren, bevor es dann noch mehr Schilder und Geschwindigkeit Reduzierungen gibt (an die sich Radfahrer eh nicht halten können, ohne Tacho)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here